Die u17 des VfL Wolsburg.
13.10.2021
Akademie

U17-Wölfe holen weiter auf

B-Junioren landen 3:0-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen.

Die u17 des VfL Wolsburg.

Die U17-Jungwölfe haben den ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren und am Mittwoch beim SV Werder Bremen mit 3:0 (1:0) die Oberhand behalten. Damit verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Bauer auf 15 Punkte, hat in der Tabelle der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost  weiter aufgeholt und ist noch ungeschlagen. Die VfL-Treffer vor 150 Zuschauern auf Platz 12 des Bremer Weserstadions markierten Marko Brkic (13.), Matteo Mazzone (43./Strafstoß) und Jesse Costa (46.).

Spiel kurz nach der Pause entschieden

Marko Brkic markierte nach 13 Minuten die Gästeführung mit einer schönen Einzelleistung im Strafraum – ein typisches Torjäger-Tor. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erspielten sich die Wölfe noch zwei, drei richtig gute Möglichkeiten. Es ging aber mit der knappen VfL-Führung in die Pause. Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte sich ein Bremer Spieler nur mit einer Notbremse an Brkic helfen und wurde mit Rot vom Platz gestellt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mazzone sicher (43.) zum 2:0. Drei Minuten später machte Costa den Deckel drauf und erzielte den 3:0-Endstand. Der SV Werder Bremen war in der Folge nur noch um Schadensbegrenzung bemüht und musste keinen weiteren Gegentreffer der Wolfsburger mehr hinnehmen, die den Platz als verdienter Sieger verließen.

„Stolz auf die Jungs“

VfL-Coach Daniel Bauer: „Ich bin heute richtig stolz auf die Jungs, die mit unglaublicher Leidenschaft und hoher Intensität aufgetreten sind und so auch die starke Offensive der Bremer gut kontrolliert haben. Wir bleiben zwar Fünfter, haben aber im Dezember noch das Nachholspiel gegen Holstein Kiel zu bestreiten. Die kurze Pause in den kommenden Herbstferien haben sich unsere Akteure absolut verdient, um die Akkus wieder aufzuladen. Ab Ende Oktober wollen wir dann unsere Serie weiter ausbauen.“

VfL Wolfsburg U17: Dahlke – Jasinski, Odogu, Östergaard – Berkemer (70. Marmullaku), Bastin, Köhler (55. Doci), Costa (70. Kurek), Braun – Brkic (70. Dugramaci), Mazzone (78. Mohamadou).

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren