VfL Wolfsburg Bälle von Nike liegen auf dem Rasen.
17.01.2018
U17

U17 überzeugt bei Hallenmasters

B-Juniorinnen holen sich den zweiten Platz in Gütersloh.

VfL Wolfsburg Bälle von Nike liegen auf dem Rasen.

Die B-Juniorinnen des VfL Wolfsburg begannen die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Bundesliga Nord/ Nordost gleich mit einem Leistungsvergleich. Die dreitägigen Hallenmasters in Gütersloh sind jedes Jahr das Highlight der Hallensaison und fast die gesamte deutsche Spitzenklasse nahm teil. Die U17-Wölfinnen starteten am Samstag in ihrer Gruppe gegen den Hamburger Sportverein, Rot-Weiss Essen, Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Saarbrücken. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer knappen Niederlage konnte Grün-Weiß als erstplatzierte Mannschaft ins Halbfinale einziehen. 

Beste Torhüterin aus Wolfsburg

Im Halbfinale warteten die Mädels von CTO Amsterdam und der VfL führte lange mit 2:1. 13 Sekunden vor Schluss glichen die Niederländerinnen aus und das Neunmeterschießen entschied das Spiel. Dabei behielten Annika Geistert, Michelle Klostermann und Natasha Kowalski die Nerven und trafen für den VfL. Torfrau Johanna Wende konnte zwei Neunmeter halten und der VfL stand somit im Finale. Für ihre besonders guten Leistungen wurde Johanna Wende zur besten Torfrau des Turniers gewählt. 

Knappes Finale

Im anderen Halbfinale konnte sich Bayer Leverkusen durchsetzen und spielte im Finale gegen den VfL. Auch dieses Mal musste nach einem 1:1 Unentschieden das Neunmeterschießen das Spiel und somit das Turnier entscheiden. Dort verließ den VfL das Glück aber und Leverkusen gewann mit 4:2. „Wir haben den VfL Wolfsburg würdig präsentiert in einem tollen Turnier. Die Mädels haben ein sehr gutes Turnier gespielt über die drei Tage“, bilanzierte VfL-Trainer Holger Ringe.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren