02.09.2020
Inside

TTT-Projekt 2020 wird online umgesetzt

Gemeinschaftsprojekt mit Volkswagen findet trotz Corona statt.

Bereits seit 2013 setzt der VfL Wolfsburg zusammen mit der Volkswagen Group China (VGC) und der Chinese Football Association (CFA) ein Gemeinschaftsprojekt zur Förderung des chinesischen Jugendfußballs um. Kern des Projekts sind Fortbildungen für chinesische Verbands-Jugendtrainer, aber auch Kinder und Jugendliche werden direkt vom VfL geschult. Das Train-the-Trainer-Projekt (TTT-Projekt) ist Teil des „Volkswagen Junior Programms“ der VGC, welches bereits mit dem Silver Award bei dem Dream Asia Awards ausgezeichnet wurde. Ein Highlight des Projekts ist der jährliche Besuch in Wolfsburg. Da dieser im Corona-Jahr 2020 ausfallen muss, wurde eine online Variante konzipiert. Dafür wurden ca. 30 Webinare für chinesische Fußballtrainer erstellt. Die einzelnen Webinare dauern zwischen 30 bis 45 Minuten. Die Trainer, welche an der Schulung teilnehmen, wurden von der CFA ausgesucht.

Hochkarätige Experten

Die Themen der Webinare konzentrieren sich auf die Entwicklung von Jugendspielern in den Altersklassen U10 bis U17, sowie allgemeintaktische und pädagogische Grundlagen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Rolle des Trainers in dem Entwicklungsprozess. Dabei werden elf Themenblöcke, zu denen die Talentauswahl, Spiel- und Trainingsanalyse, oder die Spielidee gehören, von verschiedenen Fachleuten mit Inhalten gefüllt. Seminarleiter des Projektes ist Daniel Nister, langjähriger Jugendtrainer des VfL Wolfsburg mit ersten Erfahrungen als Co-Trainer im Profibereich bei den VfL-Frauen sowie dem LASK. Ausgewählte Vorträge werden von Experten wie Eckhard Krautzun, Pierre Littbarski oder Patrick Platins vorgetragen. Hinzu kommen weitere Spezialisten aus der VfL-Fußball.Akademie.

Digitale Umsetzung als Novum

In den vergangenen Jahren kam eine Delegation für zwei Wochen nach Wolfsburg, bestehend aus U12-Spielern und einer Trainerauswahl. Dieses Jahr findet das Projekt zum ersten Mal ausschließlich digital statt. Damit ist der VfL der erste Bundesligist, der einen Online-Know-How-Transfer in Kooperation mit der Chinese Football Association durchführt. Mehrere hundert Trainer nehmen an den 30 Lehreinheiten teil und werden so von den Erfahrungen des VfL Wolfsburg profitieren. Dank der langjährigen Partnerschaft zwischen der Volkswagen Group China, der Chinese Football Association, der China Sport Fundation und dem VfL Wolfsburg konnte das Projekt in kürzester Zeit digital umgesetzt werden und ebnet die Zukunft für weitere digitale Angebote, die die Kooperation zwischen allen Beteiligten stärken wird.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren