Eine Collage des ehemaligen VfL Wolfsburg-Spielers Tibor Kesztyues aus Spielbildern und einem großen Portraitbild vor einer Bücherwand.
09.05.2019
Inside

Trauer um Tibor Kesztyüs

Früherer VfL-Mittelfeldspieler ist im Alter von 86 Jahren verstorben.

Eine Collage des ehemaligen VfL Wolfsburg-Spielers Tibor Kesztyues aus Spielbildern und einem großen Portraitbild vor einer Bücherwand.

Der VfL Wolfsburg trauert um Tibor Kesztyüs. Der ehemalige Wölfe-Akteur verstarb bereits am 14. April dieses Jahres im Alter von 86 Jahren, die Nachricht vom Tod des früheren Mittelfeldspielers ereilte den VfL allerdings erst jetzt. Als politischer Flüchtling nach Deutschland geflohen, nahm Kesztyüs, dessen Spielerkarriere in seiner Heimat Ungarn aufgrund eines fälschlicherweise diagnostizierten Herzklappenfehlers zunächst abrupt beendet wurde, bei Göttingen 05 das Fußballspielen wieder auf, ehe er 1958 nach Wolfsburg kam. Bis 1960 trug er das Trikot der Grün-Weißen, für die er in der Oberliga Nord und der Amateur-Oberliga Niedersachsen-Ost insgesamt 39 Spiele absolvierte und sieben Tore erzielte.

Nach der Zeit als aktiver Fußballer startete Kesztyüs, der bereits in Ungarn ein Sprachstudium abschloss, eine beachtenswerte akademische Laufbahn. In Göttingen, wo er bis zuletzt lebte, lehrte er an der hiesigen Universität und machte sich dort als gefragter Fachmann für ungarische Geschichte einen Namen. In den vergangenen Jahren stand Kesztyüs in regelmäßigem Austausch mit dem VfL Wolfsburg. Der Klub spricht allen Angehörigen sein aufrichtiges Mitgefühl aus.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren