Motiv der Rückrunden-Dauerkarte des VfL Wolfsburg mit dem jubelnden Admir Mehmedi.
14.01.2020
Fans

Top-Zuspruch für die Rückrunden-Dauerkarte

VfL verkaufte schon mehr als 500 Tickets für die ausstehenden acht Bundesliga-Heimspiele.

Motiv der Rückrunden-Dauerkarte des VfL Wolfsburg mit dem jubelnden Admir Mehmedi.

Nur wenige Tage vor dem Start in das Fußballjahr 2020 hat der VfL Wolfsburg bereits mehr als 500 Rückrunden-Dauerkarten für die zweite Saisonhälfte verkauft.  Unter dem Motto „Das muss ne Karte geben“ warb der VfL auf seinen Klub-Kanälen und in zahlreichen externen Medien für die attraktive Dauerkarte, mit der sich VfL-Fans ihr Ticket für die komplette Rückrunde 2019/2020 und somit eben auch für die Top-Spiele gegen den FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Eintracht Frankfurt sichern konnten. „Wir sind mit der aktuellen Zahl der verkauften Tickets sehr zufrieden“, bilanziert VfL-Geschäftsführer Michael Meeske. „Wir hatten uns die Marke von 500 Tickets zum Ziel gesetzt, aber nicht gedacht, dass wir sie nun schon rund zwei Wochen vor dem ersten Heimspiel der Rückrunde erreichen würden. Das attraktive Angebot mit einer deutlichen Preis-Ersparnis im Vergleich zum Einzelticket wurde von den Fans somit sehr gut angenommen“, ergänzt Meeske. Bis Mittwoch, 15. Januar, um 17 Uhr ist die Dauerkarte für die Rückrunde noch zu erwerben.

Erstes Heimspiel gegen Hertha BSC

Die Wölfe starten an diesem Samstag, 18. Januar, mit einem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln. Eine Woche später können sich die Anhänger der Grün-Weißen bereits auf das erste Heimspiel im Fußballjahr 2020 freuen, wenn Hertha BSC (25. Januar, Anstoß um 15.30 Uhr) zu Gast sein wird. Dann kann der VfL nun mit Beginn der Rückrunde insgesamt rund 19.000 Dauerkarteninhaber in der Volkswagen Arena begrüßen.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren