Thomas Reis, Trainer der U19-Mannschaft des VfL Wolfsburg, steht am Spielfeldrand und gibt Anweisungen.
29.03.2019
Akademie

Thomas Reis bis 2022 beim VfL Wolfsburg

U19-Trainer der Wölfe verlängert seinen Vertrag langfristig.

Thomas Reis, Trainer der U19-Mannschaft des VfL Wolfsburg, steht am Spielfeldrand und gibt Anweisungen.

U19-Chefcoach Thomas Reis (45) hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg vorzeitig um weitere drei Jahre verlängert und bleibt bis 2022 A-Junioren-Trainer. Der seit dem Jahr 2016 bei den Wölfen tätige Fußball-Lehrer möchte den eingeschlagenen Weg mit der U19 auch über den Sommer hinaus fortführen und weiter erfolgreich Spieler ausbilden. Bereits in seiner ersten Saison 2016/2017 wurde er mit der Mannschaft Staffelmeister in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost, das Team nahm an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft teil. In der aktuellen Spielzeit belegt die U19 momentan den Spitzenplatz und will erneut um die Meisterschaft kämpfen. Pablo Thiam, Sportlicher Leiter der VfL-Fußball.Akademie: „Ich freue mich, dass wir auf dieser Position Kontinuität schaffen und Thomas Reis seine erfolgreiche Arbeit bei uns fortsetzen wird.“

Unterdessen hat auch U15-Chefcoach Christian Wimmer seinen Vertrag ebenfalls bis 2022 verlängert. Der 34-Jährige kam 2017 vom SV Wehen-Wiesbaden zum VfL Wolfsburg und verfügt schon über viel Erfahrung an der Linie. „Dass wir mit Christian Wimmer über einen Fußball-Lehrer in diesem Bereich verfügen, zeigt die Bedeutung der Ausbildung bei uns schon in dieser Altersklasse“, so Pablo Thiam.

Ebenfalls weiter für den VfL Wolfsburg tätig sein wird der Assistent der Sportlichen Leitung der Akademie, Tobias Bauer. Der 30-Jährige hat seinen Kontrakt um weitere drei Jahre verlängert.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren