11.03.2020
Männer

Team der Brasilianer

Wissenswertes zum Europa-League-Gegner FC Schachtar Donezk.

Das Achtelfinal-Hinspiel in der UEFA Europa League gegen den ukrainischen Vertreter FC Schachtar Donezk steht bekanntermaßen unter schwierigen Vorzeichen abseits des Sports. Aufgrund des grassierenden Coronavirus wird die Partie am Donnerstagabend um 21 Uhr ohne Stadionbesucher angepfiffen. Auch ohne die Unterstützung ihrer Heim-Fans will sich die Glasner-Elf aber unbedingt eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag, 19. März (Anpfiff um 18.55 Uhr) im ukrainischen Charkiw schaffen, um letztlich den Sprung unter die besten Acht zu realisieren. Eine enorm schwierige Aufgabe, trifft man doch auf ein Team, das in den vergangenen Jahren regelmäßig in der Champions League vertreten war.

Benfica rausgekegelt

So auch in diesem Jahr, als man nach der dritten nationalen Meisterschaft in Folge in die Gruppenphase der Königsklasse einzog, dort letztlich aber als Tabellendritter hinter Manchester City und Atalanta Bergamo wurde und in die Europa League „abstieg“. Während die Wölfe sich dort im Sechzehntel-Finale zweimal gegen Malmö FF durchsetzen konnten, übersprang der ukrainische Meister die schwierige Hürde Benfica Lissabon. Nach einem 2:1 in Charkiw erreichte das Team des portugiesischen Coaches Luis Castro ein 3:3 in dessen Heimat. Sowohl in Hin- und Rückspiel traf der Brasilianer Alan Patrick.

Heimat vieler Brasilianer

Apropos Brasilianer: Gleich zehn von ihnen stehen im Europa-League-Kader von Schachtar, dessen Spielstil auch traditionell eher von brasilianischen Feinfüßen geprägt ist als von europäischer Robustheit. Dieses Achtelfinale ist bereits das zweite Aufeinandertreffen des VfL mit einem ukrainischen Team. In der Gruppenphase gelangen zwei Siege gegen den PFK Oleksandrija (3:1, 1:0), derzeitig mit 22 Punkten Rückstand Fünfter der ukrainischen Premjer-Liha. Der zwölffache Meister Donezk, am Wochenende 4:3-Auswärtssieger beim FC Kolos Kowalivka, ist da zweifellos ein anderes Kaliber. Einen großen internationalen Titel hat der FC Schachtar auch bereits gewonnen: 2008/2009 gelang im damaligen UEFA-Cup-Finale ein 2:1 nach Verlängerung. Der Gegner war damals Werder Bremen.

Die Partie wird ab 21 Uhr live beim Streaming-Dienst DAZN angeboten.

Der Spieltagsflyer als eMag

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Funktionen

Teilen

 
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren