30.08.2019
Männer

Startrekord greifbar

Daten und Fakten zum Heimspiel gegen den SC Paderborn.

Am morgigen Samstag, 31. August, verschlägt es den VfL und die Wölfe-Fans wieder in ihr zweites Wohnzimmer. In der Volkswagen Arena empfangen die Grün-Weißen dann den SC Paderborn (Anstoß um 15.30 Uhr, Tickets sichern). Der Aufsteiger begeisterte in den ersten beiden Saisonspielen zwar mit seiner offensiv ausgerichteten Spielweise, konnte letztlich aber noch nichts Zählbares mitnehmen. Das Team von VfL-Cheftrainer Oliver Glaser hingegen könnte gegen die Ostwestfalen nach dem Auftakterfolg gegen den 1. FC Köln (2:1) und dem Auswärtssieg bei Hertha BSC (3:0) Historisches schaffen. Noch nie starteten die Wölfe in ihrer Bundesliga-Geschichte mit drei Siegen in eine neue Spielzeit.

Weitere Daten und Fakten

  • Die Wölfe sind in drei Pflichtspielen gegen den SC Paderborn noch ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis). Einem 2:0-Auswärtssieg im DFB-Pokal 2005/2006 folgten ein 1:1 zuhause und ein 3:1 auswärts in der Bundesliga-Saison 2014/2015.

  • Zuvor starteten die Grün-Weißen nur in den Saisons 2009/2010 und 2018/2019 mit zwei Siegen in eine Bundesliga-Spielzeit.

  • Der VfL Wolfsburg erzielte in den ersten drei Pflichtspielen dieser Saison in der Bundesliga und dem DFB-Pokal zehn Treffer. So viele waren den Wölfen im Profibereich in den ersten drei Spielen einer Saison noch nie gelungen.

  • Oliver Glasner ist der erste Wolfsburger Trainer seit Armin Veh in der Saison 2009/2010, dem zum Start seiner Amtszeit drei Pflichtspiel-Siege gelangen. Vier Auftaktsiege kann noch kein VfL-Trainer im Profibereich vorweisen.

  • Wout Weghorst traf in Berlin zum 1:0. Damit ist er der erste Wolfsburger seit Edin Dzeko 2010/2011, der an den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen jeweils einnetzte. Nur Robert Lewandowski (17) vom FC Bayern München erzielte im Kalenderjahr 2019 mehr Tore als Weghorst (13) in der obersten deutschen Spielklasse.

  • In den wettbewerbsübergreifend letzten vier Pflichtspielen kassierte der SC Paderborn je drei Gegentore. Das war den Ostwestfalen in ihrer Historie im Profifußball nie zuvor passiert.

  • Auf fremder Wiese tun sich die Paderborner in der jüngeren Vergangenheit schwer. Die letzten drei Liga-Auswärtsspiele (zwei in der 2. Bundesliga, eins in der Bundesliga) gingen alle verloren. So eine Serie gab es für den SCP zuletzt in der 3. Liga zwischen Februar und März 2017, unter Coach Steffen Baumgart noch nie.

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren