15.09.2021
Inside

Stadt Wolfsburg ehrt Arnold

Der Olympia-Teilnehmer trägt sich erneut in das Goldene Buch der Stadt ein.

Nur wenige Stunden nach der ersten Champions League-Nacht in Lille wartete auf Maximilian Arnold schon das nächste Highlight. Nachdem bereits sechs Wölfinnen und der Sprinter Deniz Almas, die allesamt bei den diesjährigen Olympischen Spielen in Tokio dabei waren, geehrt wurden, vollendete Arnold mit seiner Unterschrift die Runde.

„Es ist immer besonders, sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen zu dürfen“

Zwar liegen die Olympischen Spiele schon etwas in der Vergangenheit und der Bundesliga-Alltag ist für den 27-Jährigen inzwischen eingekehrt, dennoch blickte Arnold am Mittwochnachmittag noch einmal zurück auf die Zeit in Tokio und freute sich über die erneute Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Wolfsburg. „Es ist immer besonders, sich in das Goldene Buch der Stadt eintragen zu dürfen. Nach dem Pokalsieg hatte ich schon einmal diese Ehre. Bei den Olympischen Spielen hätte ich mir sportlich mehr erhofft, trotzdem bedeutet mir dieser Anlass sehr viel.“ Bereits im Jahr 2015 nach dem DFB-Pokalsieg wurde Arnold und seinen Mannschaftskameraden diese Wertschätzung im Wolfsburger Rathaus entgegengebracht.

„Es war beeindruckend und spektakulär“

In einem kurzen Gespräch mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs bedankte sich Arnold für die Anerkennung und schwärmte von seinen Erfahrungen in Tokio. Insbesondere der Austausch mit Sportlern aus aller Welt blieb ihm dabei in Erinnerung. „Es war beeindruckend, sich in dieser großen Mensa mit anderen Sportlern über Trainingsabläufe und die generelle Olympiavorbereitung zu unterhalten. Und auch die Eröffnungsfeier und das Flair der Olympischen Spiele sind einfach nur spektakulär.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren