10.01.2019
Männer

Stabilisation und Angriff

Tag 8 im Trainingslager in Almancil.

Die Tage in Portugal neigen sich für den grün-weißen Tross dem Ende entgegen. Am Freitag wird es für die Wölfe noch einmal auf den Trainingsplatz gehen, während man sich am Samstag, 12. Januar, nach dem Testspiel gegen HNK Rijeka (Anstoß um 14 Uhr, live auf DAZN und auf dem YouTube-Kanal des VfL Wolfsburg) auf den Heimweg gen Wolfsburg macht. Um die Zeit bis dahin weiter bestmöglich zu nutzen, mussten die VfLer auch am Donnerstag wieder auf dem Trainingsgelände „The CAMPUS“ schwitzen.

Applaus bei Angriffsübungen

Normalerweise absolvierten die Wölfe in Almancil ihre morgendliche Stabilisationseinheit immer vor dem Frühstück im Hotel. An diesem Rhythmus schraubte das Trainerteam am Donnerstag etwas und verlagerte diese auf den Trainingsplatz, auf welchem die Wölfe dieses Mal eine halbe Stunde früher erscheinen mussten, um dort den Anweisungen von Rehatrainer Günter Kern und Reha- und Athletiktrainer Christoph Tebel zu folgen. Im Anschluss wurde es für die Fußballprofis aber etwas spaßiger. Vor den Augen der anwesenden Fans trainierten die VfLer Angriffe und Abschlüsse, die, wenn geglückt, von dem anwesenden Publikum lautstark beklatscht wurden. Auch am Nachmittag ging es deutlich spielerischer zu und so traten die Grün-Weißen im Trainingsspiel „Elf-gegen-Elf“ an. Lediglich hier und da von VfL-Cheftrainer Bruno Labbadia unterbrochen, um seinen Spielern einige Hinweise zu Taktik und Stellungsspiel zu geben. Den Abschluss des Trainingstages bildete, wie so häufig in den vergangenen Tagen, eine halbstündige Laufeinheit.

„Intensives Trainingslager“

Zwei Tage vor dem Ende des Quartiers in Portugal kann man schon einmal ein kleines Fazit ziehen. VfL-Kapitän Josuha Guilavogui, dem die Einheiten an der Algarve, nach seinem langen verletzungsbedingten Ausfall in der Hinrunde zusätzlich guttaten und „Sicherheit geben“, gab dieses nach der ersten Einheit des Tages. „Das ist ein sehr intensives Trainingslager. Es ist zwar nicht so hart wie im Sommer, aber trotzdem haben wir sehr gut und viel gearbeitet und auch einige Einheiten gehabt, die wirklich nicht einfach waren. Aber nach so einer geilen Hinrunde ist die Stimmung im Team natürlich super und das Training fällt einem leichter“, so der Franzose.

Impressionen aus dem Trainingslager

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren