Thomas Zeller während seines Vortrags am VfL-Campus - im Vordergrund die Studierenden.
10.02.2020
Inside

Sponsoring im Sport

Director of Marketing von UPS besucht traditionellen Kaminabend am VfL Campus.

Thomas Zeller während seines Vortrags am VfL-Campus - im Vordergrund die Studierenden.

Sponsoring ist im Profisport ein nicht mehr wegzudenkendes Marketinginstrument und damit auch für kommende Generationen im Bereich Sportmanagement ein Thema, mit dem man sich auseinandersetzen muss, wenn man in diesem Bereich Fuß fassen möchte. Um den Studierenden am VfL-Campus einen tiefen Einblick aus der Praxis zu geben, folgte Thomas Zeller, Director of Marketing von VfL-PremiumPartner UPS Germany, der Einladung nach Wolfsburg und sprach am Freitagabend im Eventcenter der Volkswagen Arena über das Sponsoring-Engagement des Logistik-Unternehmens. Dabei klärte der Schweizer darüber auf, welche Intentionen, Arten und Auswirkungen von Sponsoring es im Sport gibt und in welchen Formen das große Ziel dabei, das „Return on Investment“, messbar ist.

Sponsoring, ein Geben und Nehmen

„Sponsoring ist ein Geben und Nehmen. Man sponsert, um daraus einen Ertrag zu generieren“, so Zeller. Es gibt verschiedene Arten des Sponsorings. Als offizieller Logistikpartner des Scudderia Ferrari Formel 1 Teams, das an Rennen überall auf der Welt teilnimmt und dementsprechend viel Transport benötigt, kann UPS, laut dem Vortragenden, seine Stärken direkt präsentieren. Ferrari zeigt exemplarisch das UPS sich Partner mit ähnlichen Werten, wie zum Beispiel hohe Qualität, Schnelligkeit, oder Innovation aussucht. Beim Engagement bei den Wölfen steht auch die „Brand Awareness“ im Vordergrund, also die Bekanntheit der eigenen Marke zu steigern. Zeller: „Bekanntheit herzustellen ist möglich und auch messbar. Zu erkennen, ob wir dadurch nun ein Paket mehr verschickt haben, jedoch schwer.“ Eine Sponsoring Partnerschaft bietet UPS zusätzlich Möglichkeiten im Bereich Hospitality, wo die Firma besondere Erlebnisse für Bestands- wie auch Neukunden kreieren kann.

Neue Möglichkeiten

In der abschließenden Fragerunde mit den anwesenden Studierenden richteten sich die Fragen vor allem um zukünftige Möglichkeiten des Sponsorings. Auch der Alltag in der Arbeit Zellers, die Beziehung zum VfL Wolfsburg und die Nachhaltigkeit bei UPS waren Thema der Fragen der Studierenden, die den gut einstündigen Vortrag beim Kaminabend mit vielem neuen Wissen verlassen konnten.

Am VfL Campus studieren

Alle wichtige Informationen zum VfL-Campus gibt es online. Wer den VfL Campus einmal live erleben möchte, findet alle aktuellen Termine auf der Facebook-Seite des Sportbusiness Campus. Als besonderen Service gibt es darüber hinaus jeden Dienstag eine persönliche Beratung am Telefon unter der Rufnummer 089 45248482.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren