Josip Brekalo spielt den Ball beim Training vor dem Spiel gegen Kukesi.
17.09.2020
Männer

Spitzenteam aus dem Bergdorf

Wissenswertes zum Europa-League-Quali-Gegner FK Kukesi.

Josip Brekalo spielt den Ball beim Training vor dem Spiel gegen Kukesi.

Auch mit einem späteren Einstieg in den Wettbewerb hätte man sich als Grün-Weißer zwar gut anfreunden können. Nun aber ist der VfL Wolfsburg immerhin der erste deutsche Verein, der 2020/2021 wieder international unterwegs ist. Was gibt es über den albanischen Vizemeister zu sagen? Der FK Kukesi hat sich noch nie zuvor in einem Pflichtspiel mit einem Bundesligisten gemessen, ist aber dafür, dass er noch nie in einer Europapokal-Hauptrunde stand, international erstaunlich erfahren. Tatsächlich gibt es mit den Wölfen sogar eine Schnittmenge: Valdet Rama, zwischen 2005 und 2008 Spieler der VfL-U23 und heute Profi des Drittligisten SV Meppen, war in der Spielzeit 2018/2019 für den FK Kukesi am Ball. Weitere Daten und Fakten zum VfL-Spiel der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League am Donnerstagabend:

  • Kukes liegt im gebirgigen Nordosten Albaniens und zählt gerade mal knapp 17.000 Einwohner.

  • Nach dem Erstligaaufstieg 2012 erreichte Kukesi direkt den zweiten Platz und zählt seitdem kontinuierlich zu den Spitzenklubs des Landes. Größter Erfolg war die Meisterschaft 2017.

  • Als Meister, Vizemeister und/oder Pokalsieger nimmt der Klub seit acht Jahren stets aufs Neue an Qualifikationen für die Europa League oder die Champions League (2017/2018 und 2018/2019) teil, hat aber in keinem der Wettbewerbe je die Gruppenphase erreicht.

  • Ein einziges Mal, 2013/2014, schaffte es Kukesi in der Europa League bis in die Play-offs, scheiterte dort aber mit 0:2 und 1:3 an Trabzonspor.

  • 2015 wurde ein Heimspiel der dritten Quali-Runde gegen Legia Warschau wegen eines Steinwurfs auf einen Legia-Spieler abgebrochen und mit 3:0 für die Polen gewertet.

  • Im aktuellen FK-Kader befindet sich auch ein Deutscher mit kosovarischer Abstammung: Mittelfeldspieler Vesel Limaj, geboren in Freising und in der Jugend etwa in Ulm, Berlin und Cottbus aktiv, wechselte 2018 aus der zweiten albanischen Liga zum FK Kukesi.  

  • Obgleich der Ligastart wegen eines Verbandsstreits kurzfristig ausgefallen ist, hat Kukesi genau wie die Wölfe bereits ein Pflichtspiel in dieser Saison absolviert: In der ersten EL-Qualifikationsrunde gab es am 27. August ein 2:1 über Slavia Sofia aus Bulgarien.    

  • Von Januar bis Juli 2018 wurde der FK Kukesi vom ehemaligen Bundesligaspieler und –Trainer Peter Pacult trainiert. Aktueller Chefcoach ist seit diesem Sommer der Albaner Skender Gega, der in den frühen 90ern für die Sportfreunde Siegen am Ball war.

Zum Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren