28.03.2019
Akademie

Spitzenspiel in Wolfsburg

A-Junioren empfangen den Zweiten FC St. Pauli / U17 reist zu Dynamo Dresden.

Die VfL-Fans dürfen sich am Samstag, 30. März, auf das Spitzenspiel in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost zwischen dem Tabellenersten aus Wolfsburg und dem Zweiten FC St. Pauli freuen. Anstoß ist um 13 Uhr im Wolfsburger AOK Stadion. Die U17 hingegen geht auf Reisen und spielt ebenfalls am Samstag (Anstoß um 11 Uhr) bei der SG Dynamo Dresden.

U19: Punktgleiche Kontrahenten

Das Hinspiel hatte die VfL-U19 zwar klar mit 4:1 für sich entschieden, doch der FC St. Pauli ließ sich auf seinem Weg nicht beirren und ist die positive Überraschung dieser Saison. Beide Kontrahenten gehen punktgleich in die Partie am Samstag hinein und wollen sich einen Vorteil verschaffen. VfL-Coach Thomas Reis: „Wenn wir die drei Punkte holen, befinden wir uns in einer sehr guten Ausgangsposition. Aber von einer Vorentscheidung kann man dann noch nicht sprechen, wobei es die Mannschaft, die gewinnt, natürlich in der eigenen Hand hat.“ Die Hamburger haben ihre Chancen auf den Staffelsieg bislang stets gewahrt und sind auch nicht eingebrochen. „Sie treten sehr kompakt auf, kommen über die mannschaftliche Geschlossenheit und besitzen ein sehr gutes Umschaltspiel. Das zeichnet den FC St. Pauli in diesem Jahr aus“, ergänzt der Wölfe-Trainer. Der VfL möchte dennoch wie immer dominant auftreten, allerdings hat man im Training diese Woche auch auf das Umschalten in die Defensive Wert gelegt. Reis: „Wir haben zwar keine Angst, aber der Gegner ist sehr konterstark. Das ist eine Qualität, die sie an den Tag legen. Daher wollen wir auch darauf gut vorbereitet sein.“

Personell fehlen beim VfL die verletzten Maximilian Janke und Amir Abdijanovic. Ins Training zurückgekehrt sind Robin Kölle und Tom Kinitz, für beide käme allerdings ein Einsatz am Wochenende zu früh. Die beiden DFB-Fahrer, John Yeboah und Jesaja Herrmann, sind unversehrt von der EM-Qualifikation zurückgekehrt und stehen zur Verfügung.

Live auf DFB-TV

Das Spiel gegen den FC St. Pauli wird sowohl bei DFB-TV im Portal als auch auf dem YouTube-Kanal vom DFB zu sehen sein.   

U17: Tabellenzweiter will Chancen wahren

Der VfL Wolfsburg als aktueller Tabellenzweiter der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost will seine Chancen auf den Staffelsieg auch am Wochenende weiter wahren. Der Rückstand auf die führende Mannschaft von Hertha BSC beläuft sich auf vier Zähler. Die Gastgeber aus Sachsen hingegen befinden sich nach gutem Saisonstart mittlerweile in der Abstiegszone wieder und sind Drittletzter mit 21 Punkten. Dementsprechend werden sie gegen die U17-Wölfe alles in die Waagschale werfen, um erfolgreich abzuschneiden, denn VfL-Coach Steffen Brauer weiß: „Dynamo ist im Hinspiel mit einer guten Serie im Rücken und 15 Punkte angereist und hat seither nur noch sechs Zähler verbuchen können. Sie sind in der Tabelle nach unten gerutscht.“ Brauer erwartet am Samstag einen unangenehmen Gegner, der aus einer tiefstehenden Konterhaltung heraus die Partie angehen wird. „Wir fahren sicherlich favorisiert nach Dresden, aber aus der Erfahrung heraus weiß ich, dass die Begegnungen dort immer knapp und umkämpft waren. Das erwarte ich diesmal auch. Aber wir sind, das haben die beiden zurückliegenden Testspiele gezeigt, gut drauf. Wir fahren zu Dynamo, um weiter gut im Spitzenrennen zu bleiben, wissen aber auch um die Schwere der Aufgabe“, so der VfL-Coach.

Ein Fragezeichen steht bei den Wölfen noch hinter dem Einsatz von Luca Friederichs, der sich im Test gegen ADO Den Haag verletzt hatte. Derzeit erkrankt sind David Jojkic und Matteo Hecker, hier muss man abwarten. Positiv ist hingegen, dass Jannis Lang und Philipp Schulze unverletzt vom DFB zurückgekommen sind. Einzig Nathan-Rafael Wahlig fällt bei der U17 definitiv aus.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren