U23 Wölfinnen jubeln.
01.12.2017
Frauen II

Spitzenspiel in B-Juniorinnen Bundesliga

U17 trifft auf Tabellenführer Potsdam / U23-Frauen spielen beim Vorletzten.

U23 Wölfinnen jubeln.

Der neunte Spieltag in der 2. Frauen-Bundesliga Nord führt die U23 am Sonntag, 3. Dezember, zum SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf. Angepfiffen wird die Begegnung um 13 Uhr. Die Gastgeberinnen stehen momentan mit sechs Niederlagen und jeweils einem Sieg sowie einem Unentschieden auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die U23-Wölfinnen wollen nach dem 4:0-Sieg am vergangenen Mittwoch im Nachholspiel gegen den Herforder SV Borussia Friedenstal nachlegen. Trainer Saban Uzun gibt die Marschroute vor: „Wir müssen vorsichtig sein und dürfen uns von der Tabelle nicht blenden lassen. In der Vorbereitung haben wir 1:4 verloren. Uns wurden damals die Grenzen aufgezeigt. Daraus konnten wir lernen und uns weiterentwickeln. Wir möchten nach den letzten Siegen allerdings nachlegen und drei Punkte holen.“

U17 trifft auf Spitzenreiter

Am Samstag, 2. Dezember, steht für die B-Juniorinnen das Topspiel in der Bundesliga Nord/Nordost beim 1. FFC Turbine Potsdam an. Angepfiffen wird die Partie um 13 Uhr. Nur zwei Punkte trennen den VfL von der Tabellenspitze. Logisch, dass die Mannschaft äußerst motiviert ist, eine gute Leistung abzurufen und mit einem Sieg Potsdam von Platz eins zu verdrängen. Im Hinspiel musste sich die U17 noch unglücklich geschlagen geben. Ein Sonntagsschuss verhalf den Potsdamerinnen damals zum Sieg. Nach einer hochkonzentrierten Trainingswoche kann VfL-Trainer Holger Ringe unterdessen auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Alle Spielerinnen sind einsatzbereit.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren