U23-Coach Rüdiger Ziehl im AOK Stadtion vor einem Heimspiel.
DO . 25. 10. 2018
Akademie

Spitzenreiter mit vorletzter Hinrundenpartie

Die U23-Wölfe sind am Samstag bei Egestorf/Langreder zu Gast.

U23-Coach Rüdiger Ziehl im AOK Stadtion vor einem Heimspiel.

Die Hinrunde der Saison 2018/2019 in der Regionalliga Nord neigt sich nun bereits seinem Ende zu. Die U23-Wölfe gastieren dazu am 16. Spieltag beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder. Anstoß in Barsinghausen ist am Samstag, 27. Oktober, um 14 Uhr im Stadion an der Ammerke. Der Gegner befindet sich aktuell in der unteren Tabellenregion, hat aber fünf seiner bislang sieben Heimspiele gewinnen können. Unter anderem konnte die U21 vom Hamburger SV mit 2:0 und der SC Weiche Flensburg 08 mit 1:0 geschlagen werden.

„Heimstarker Gegner“

VfL-Coach Rüdiger Ziehl sagt: „Egestorf/Langreder ist ein sehr heimstarker Gegner, der insgesamt aber den Erwartungen in der laufenden Saison hinterherhinkt. Jetzt, kurz vor unserem Spiel dort, ist Trainer Jan Zimmermann zurückgetreten. Ich glaube nicht, dass sich an der Ausrichtung der Mannschaft mit dem Co-Trainer Jens Jansen, der jetzt die Verantwortung übernommen hat, etwas ändert. Man muss abwarten, wie die Gastgeber den Trainerrücktritt aufgenommen haben. Ich glaube, es war erst einmal ein Schock fürs Team, weil Zimmermann dort viele Jahre als Coach erfolgreich gearbeitet hat.“ Zimmermann begründete seinen Schritt auch mit der schwierigen Situation in dieser Saison. Über sieben Jahre war er Cheftrainer des 1. FC Germania.

Serie soll ausgebaut werden

Doch das spielt für die U23-Jungwölfe keine Rolle, die ihre Serie an ungeschlagenen Spielen weiter ausbauen möchten. Immerhin wurden in den vergangenen zwölf Liga-Partien neun Siege und drei Unentschieden eingefahren. Der VfL-Trainer weiß, was er von seiner Mannschaft erwartet: „Wir müssen im Auswärtsspiel unser Spiel durchdrücken und von Anfang an zeigen, dass wir die Partie unbedingt gewinnen wollen. Wir müssen vom Auftreten her die Bedingungen annehmen und über unsere Zweikampfstärke ins Spiel finden, so dass wir dann in Ballbesitz uns auch Möglichkeiten herausspielen und wenn das nicht funktioniert, erarbeiten.“ Vergangene Saison gewannen die Grün-Weißen in Egestorf/Langreder mit 2:0 und trennten sich zu Hause mit einem torlosen Unentschieden.

Personelles beim VfL

Fragenzeichen stehen hinter den Einsätzen von Robin Ziegele, Blaz Kramer und Phillip Menzel. Sicher ausfallen werden Max-Peter Klump und Adrian Goransch.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren