Yunus Malli jubelt im Trikot der Türkei während eines Länderspiels.
MI . 12.  SEP . 2018
Felix Ohis Uduokhai

Später Sieg für Malli

Türkische Nationalmannschaft dreht Partie gegen Schweden in den Schlussminuten.

Yunus Malli jubelt im Trikot der Türkei während eines Länderspiels.


Die erste Länderspielpause der noch jungen Saison neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Bevor die Wölfe am kommenden Samstag, 15. September (Anstoß um 15.30 Uhr), Hertha BSC in der Volkswagen Arena empfangen, waren allerdings zu Beginn der Woche noch fünf Akteure mit ihrer jeweiligen Nationalmannschaft im Einsatz.

Malli kurz vor Abpfiff eingewechselt

Nach der Niederlage zum Auftakt der UEFA Nations League gegen Russland sah es für die Türkei auch im zweiten Spiel in Schweden so aus, als müsste das Team den Platz als Verlierer verlassen. Denn die Treffer von Isaac Kiese Thelin (35. Minute) und Viktor Claesson (49.) sorgten für einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand. Doch Hakan Calhanoglu, der nach 86 Minuten gegen Yunus Malli ausgetauscht wurde, erzielte schnell den Anschlusstreffer (51.). Zwei späte Tore von Emre Akbaba (88., 90.+2) führten letztlich sogar dazu, dass die Türkei das Spiel gewann. Ebenfalls erfolgreich war Belgien, das seine erste Begegnung der Nationenliga bei Island durch die Treffer von Eden Hazard (29./Foulelfmeter) und Romelu Lukaku (31., 81.) mit 3:0 (2:0) für sich entschied. Koen Casteels bekam keine Einsatzzeit.

Polen spielt remis

Jakub Blaszczykowski ist nun neben Michal Zewlakow polnischer Rekordnationalspieler. Beim 1:1 (0:0) in Breslau gegen Irland stand der Mittelfeldspieler 81 Minuten auf dem Feld und absolvierte sein insgesamt 102. Länderspiel. Aiden O'Brien brachte die Iren in der 53. Minute in Führung. Der ehemalige Wolfsburger Mateusz Klich schoss spät den 1:1-Ausgleich (87.). Kein Treffer gelang der Schweiz in England. Marcus Rashford erzielte beim englischen 1:0 (0:0)-Testsieg das einzige Tor, Admir Mehmedi wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Deutsche U21 siegt deutlich

Nachdem Felix Ohis Uduokhai in der vergangenen Woche sein Debüt im Trikot der deutschen U21-Nationalmannschaft feierte, sah er den gestrigen 6:0 (2:0)-Erfolg seines Teams in der EM-Qualifikation gegen Irland von der Bank aus. Drei Treffer vom Schalker Cedric Teuchert (22./Foulelfmeter, 66., 73./Foulelfmeter), ein Doppelpack von Suat Serdar (83./Foulelfmeter, 86.), einem weiteren S04-Akteur, und das Tor vom Kieler Aaron Seydel (6.) sorgten für den Kantersieg, durch den die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase fünf Punkte Vorsprung auf Platz zwei hat.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren