Der ehemalige VfL Wolfsburg-Spieler sitzt auf einer Tribüne und ist in der Nahaufnahme zu sehen.
SA . 27. 10. 2018
Inside

Siegfried Otte verstorben

VfL Wolfsburg trauert um ehemaligen Regionalliga-Spieler.

Der ehemalige VfL Wolfsburg-Spieler sitzt auf einer Tribüne und ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Am Elsterweg wurde er ehrfürchtig „Roadrunner“ genannt. Zwischen 1971 und 1978 spielte Siegfried Otte im VfL-Stadion auf der Außenbahn, in der Elf von Imre Farkaszinski war der Mann mit der Rückennummer drei mit Abstand der Schnellste. Am vorvergangenen Freitag ist Otte im Alter von 69 Jahren plötzlich verstorben. Mit den Grün-Weißen schaffte der gelernte Tischler, der von 1973 an 35 Jahre lang bei Volkswagen tätig war und sich dort zuletzt um die Verwaltung der hausinternen Kunstgegenstände kümmerte, zweimal die Qualifikation für die zweite Liga. Zuletzt lebte Otte in Gifhorn. Der VfL Wolfsburg spricht allen Angehörigen sein aufrichtiges Mitgefühl aus.

Der ehemalige VfL Wolfsburg-Spieler Siegfried Otte im Zweikampf mit einem Gegenspieler.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren