VfL Wolfsburg Cheftrainer Oliver Glasner.
19.02.2021
Männer

„Sehr reifer Auftritt“

Die Trainerstimmen nach dem Wölfe-Sieg auf der Alm.

VfL Wolfsburg Cheftrainer Oliver Glasner.

Die Wölfe fahren zufrieden nach Hause: Mit einer cleveren wie reifen Leistung sicherte sich der VfL Wolfsburg beim 3:0-Sieg bei der DSC Arminia Bielefeld drei wichtige Punkte im Kampf um die internationalen Plätze. Mittlerweile sind die Grün-Weißen seit neun Pflichtspielen ohne Niederlage. Weitere bemerkenswerte Zahlen: Im siebten Pflichtspiel in Folge kassierten die Niedersachsen kein Gegentor. Zudem war der Erfolg auf der Alm der vierte Auswärtssieg in Serie ohne Gegentreffer – Vereinsrekord eingestellt. Darüber hinaus gewann der VfL jedes seiner bisherigen drei Freitagsspiele (zuvor 5:3 gegen Bremen und 2:1 gegen Frankfurt).

Oliver Glasner: Ich bin sehr zufrieden und froh über die Leistung der Mannschaft. Wir wussten, dass es auf der Bielefelder Alm ein schwieriges Spiel wird, aber wir haben von der ersten Sekunde an gezeigt, dass wir wieder bereit sind. Die Jungs waren sehr konzentriert und haben gut den Ball laufen lassen. Am Anfang haben wir noch nicht so die Räume gefunden und Bielefeld war gut auf uns eingestellt. Mit einer tollen Aktion haben wir den Führungstreffer erzielt, unmittelbar nach der Halbzeit nachgelegt und ein super drittes Tor gemacht. Das war heute ein sehr reifer und kontrollierter Auftritt. Gratulation an die Mannschaft, wie engagiert sie in jedes Spiel geht. Es wird wichtig sein, dass wir dieses Niveau in den nächsten Wochen beibehalten. Ein toller Sieg für uns. Jetzt haben wir ein langes Wochenende vor uns.

Uwe Neuhaus: Es war ein verdienter Sieg für den VfL Wolfsburg. Wir haben ganz gut ins Spiel gefunden und es war die ersten Minuten recht ausgeglichen. Wolfsburg war sicherlich die reifere und etwas bessere Mannschaft, die mehr Spielanteile hatte. Aber wir haben es gut verteidigt und waren gut in den Zweikämpfen drin. Es waren einige rassige Duelle zu sehen, in denen wir auch Paroli bieten konnten. Leider haben wir in der ersten Halbzeit einen Fehler gemacht, als wir die Tiefe nicht absichern konnten, gleichzeitig das Abseits aufgehoben haben und so hat der VfL mit der ersten Chance direkt das Tor machen können. Gegen Ende der ersten Halbzeit haben wir noch die Chance zum Ausgleich. Nach der Pause ging es relativ schnell, da haben wir die Situation etwas verschlafen. Mit dem 3:0 war das Spiel leider recht früh entschieden. Trotzdem hat sich die Mannschaft nicht hängen lassen und versucht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Wir werden das Spiel analysieren und daran arbeiten, die Fehler nicht zu häufig zu machen. 

Zum Matchcenter

Zum Spielbericht

Wölfe TV: Die PK in voller Länge

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren