Zwei Nachwuchsspieler der U15 jubeln per Handshake.
FR . 22.  JUN . 2018
Akademie

Sehr gute Leistungen

Die Saison 2017/2018 der U16- bis U10-Mannschaften im Rückblick.

Zwei Nachwuchsspieler der U15 jubeln per Handshake.

Die U16 des VfL Wolfsburg marschierte in der abgelaufenen Spielzeit vorne weg. Das Team von Trainer Rajko Fijalek sicherte sich den Meistertitel in der B-Junioren-Regionalliga Nord auf souveräne Art und Weise. Am Ende betrug der Vorsprung in der Tabelle auf den Zweitplatzierten, die U16 vom SV Werder Bremen, neun Punkte. 19 Siege und fünf Unentschieden wurden eingefahren, lediglich zweimal ging die U16 als Verlierer vom Platz.

Die U15 landete in der C-Junioren-Regionalliga Nord auf Rang drei, hinter Meister Werder Bremen und dem Hamburger SV. 44 Punkte konnten errungen werden, es gab 13 Dreier, fünf Remis und vier Niederlagen. Die Mannschaft von Coach Christian Wimmer präsentierte sich sehr ordentlich in der abgelaufenen Spielzeit.

Drei Punkte hinter der U15 vom BSC Acosta Braunschweig sicherte sich die U14 des VfL Wolfsburg Platz zwei der C-Junioren-Landesliga. Lange Zeit war die Meisterschaft möglich, aber auch der Vizemeistertitel ist eine sehr gute Ausbeute. Am Ende standen 15 Siege, drei Unentschieden und vier Niederlagen für das Team von Trainer Dirk Stammann zu Buche.

Für die U13 gab es am Ende der Saison in der C-Junioren-Bezirksliga Rang zwei zu feiern. Meist angetreten gegen Mannschaften mit zwei Jahre älteren Spielern, verkaufte sich die Truppe von VfL-Coach Raphael Koletzko gut. Zusammen mit Meister USI Lupo Martini dominierten die Grün-Weißen die Konkurrenz nach Belieben. Mit großem Abstand kamen beide Teams (Lupo 61 Punkte, VfL 56 Zähler) ins Ziel. Der Dritte aus Reislingen/Neuhaus konnte sich 39 Punkte gutschreiben lassen.

Meister bei den D- und E-Junioren

Die U12 wurde in der D-Junioren-Kreisoberliga mit großem Abstand Meister. Mit elf Zählern vor dem Zweiten Acosta Braunschweig konnte die Mannschaft von Trainer Oliver Münchow den Spitzenplatz verteidigen. Bis auf eine Niederlage gestaltete der VfL alle anderen Begegnungen siegreich. Die jungen Wölfe trafen 104 Mal ins gegnerische Gehäuse und mussten in 20 Spielen nur elf Gegentreffer hinnehmen.

Die U11/U10 gewann in der Meisterrunde der E-Junioren-Kreisliga Wolfsburg souverän den Titel. Alle sieben Partien entschieden die Jungwölfe für sich und fuhren 21 Punkte ein. Eine beeindruckende Tordifferenz von 69:6 konnte sich das jüngsten VfL-Team, das von Coach Luca von Ahlen betreut wird, erarbeiten.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren