07.12.2018
Männer

Schlagen die Serienkiller erneut zu?

Die Wölfe können gegen die TSG 1899 Hoffenheim den nächsten Lauf eines Bundesligisten beenden.

RB Leipzig blieb zehn Bundesliga-Spiele in Folge ungeschlagen, Eintracht Frankfurt baute sich einen Lauf von sieben unbesiegten Partien im deutschen Oberhaus auf – beide Serien ließen die Wölfe reißen. Im Heimspiel gegen die Sachsen gewann die Mannschaft von Cheftrainer Bruno Labbadia mit 1:0, bei den Hessen siegte sie 2:1. Nun können die Grün-Weißen am kommenden Samstag, 8. Dezember (Anstoß um 15.30 Uhr), in der Volkswagen Arena gegen die TSG 1899 Hoffenheim die nächste Serie beenden: Die Kraichgauer mussten sich zuletzt zwar mit zwei Unentschieden begnügen, sind nun aber bereits seit sechs Liga-Partien ungeschlagen.

Viele torreiche Begegnungen

Generell können die Wölfe vor eigenem Publikum gegen Hoffenheim eine positive Statistik vorweisen. Nur eins der bisherigen zehn Heimspiele ging verloren, sechsmal gewann Grün-Weiß, dreimal trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden. Einstellen können sich Fans und Besucher der Partie unterdessen auf viele Tore. In jedem Duell vor eigener Kulisse gegen die TSG gelang den Wolfsburgern mindestens ein Treffer, insgesamt sind es gar 25 Tore. Noch besser liest sich die Gesamtstatistik: In den 20 Bundesliga-Spielen fielen bereits 70 Treffer, was einen Schnitt von dreieinhalb Toren pro Begegnung bedeutet. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten ist die Torquote bei Spielen mit VfL-Beteiligung höher.

Ersten Duelle in der VfL-Meistersaison

Bereits die ersten beiden Duelle im Oberhaus zwischen dem VfL und Hoffenheim in der grün-weißen Meistersaison 2008/2009 starteten vielversprechend. Das Hinspiel konnte die TSG, die exakt vor zehn Jahren ihre Premieren-Saison in der Bundesliga absolvierte, knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Im Rückspiel in Wolfsburg befanden sich die Wölfe auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft bereits in einem Rausch und behielten die Oberhand. Ein lupenreiner Hattrick von Edin Dzeko und ein verwandelter Foulelfmeter von Grafite sorgten für einen 4:0-Sieg.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren