MI . 26. 09. 2018
Männer

Schlag auf Schlag

Daten und Fakten zum Gastspiel der Wölfe bei den Nullfünfern.

Englische Woche in der Bundesliga: Keine vier Tage nach der letzten Partie geht es für den VfL Schlag auf Schlag weiter. Am Mittwoch, 26. September (Anstoß um 20.30 Uhr), empfängt der 1. FSV Mainz 05 die Grün-Weißen am Bruchweg. Dort begann im Februar die Amtszeit von Cheftrainer Bruno Labbadia, der mit einem 1:1-Unentschieden gegen Mainz bei den Wölfen startete. Am vergangenen Spieltag kassierten beide Teams jeweils ihre erste Saisonniederlage. Grün-Weiß unterlag zu Hause 1:3 gegen den SC Freiburg, der FSV verlor mit 0:1 bei Bayer 04 Leverkusen.

Lange Remis-Serie

Der direkte Vergleich aus den bisherigen 34 Partien geht mit zwölf zu acht Siegen an die Wölfe. Der letzte VfL-Erfolg liegt allerdings schon einige Jahre zurück. Im Oktober 2014 nahmen die Grün-Weißen zuletzt beim 3:0-Heimsieg die volle Punktausbeute mit. Am häufigsten trennten sich die Teams allerdings mit einem Unentschieden, die letzten fünf Begegnungen endeten allesamt mit 1:1 oder 0:0. Eine längere Remis-Serie als zwischen Mainz und Wolfsburg gab es in der Bundesliga zuletzt zwischen Kaiserslautern und Karlsruhe, die sich zwischen 1993 und 1996 gleich sieben Mal die Punkte teilten.

VfL mit starker Zwischenbilanz

Zwar verloren die Wölfe zuletzt gegen den Sportclub erstmals in dieser Saison, die Zwischenbilanz von sieben Punkten nach vier Bundesliga-Spielen war aber dennoch nur in die Spielzeiten 2004/2005 (neun Punkte) und 2015/2016 (acht) besser. Den Start in die Englische Woche, die nach dem Gastspiel in Mainz für den VfL noch ein Heimspiel gegen Mönchengladbach (Samstag, 29. September, 15.30 Uhr – Tickets hier) bereithält, hatten sich die Niedersachsen natürlich anders vorgestellt.

Malli gegen Ex-Kollegen vor Jubiläum

Yunus Malli wechselte Anfang des Jahres 2017 aus Mainz zum VfL. Der Mittelfeldspieler absolvierte von Oktober 2011 bis Dezember 2016 insgesamt 146 Pflichtspiele für die Rheinhessen (129 in der Bundesliga) und ist mit 29 Bundesligatoren gemeinsam mit dem Ägypter Mohamed Zidan Rekordtorschütze des FSV im Oberhaus. Alle drei Spiele gegen seinen Ex-Klub endeten remis, wobei Malli ohne Torbeteiligung blieb. Beim Auswärtsspiel am Mittwoch steht der türkische Nationalspieler vor seinem 50. Ligaeinsatz für die Wölfe. In 49 Partien erzielte der Spielmacher bislang sieben Treffer und bereitete weitere fünf Tore vor.

Jetzt Weekly Wolves vor Mainz auf Wölfe TV ansehen

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren