27.04.2019
Männer

Saison-Endspurt wird eingeläutet

Daten und Fakten zum Auswärtsspiel des VfL bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Der VfL Wolfsburg hat mit der TSG 1899 Hoffenheim am 31. Spieltag keine leichte Aufgabe vor der Brust. Nach dem Remis gegen Eintracht Frankfurt reist die Elf von Bruno Labbadia in den Kraichgau. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Im Hinspiel Anfang Dezember 2018 hieß es nach 90 Minuten 2:2-Unentschieden. Verpassten die Wölfe in der Hinrunde knapp den Sieg, soll am Sonntag, 28. April, möglichst die volle Punktzahl erbeutet werden. Anpfiff der Partie ist um 15.30 Uhr. Alle Daten und Fakten gibt es hier im Überblick:

  • Der VfL gewann in dieser Bundesliga-Saison schon sieben Auswärtsspiele und würde mit einem weiteren Erfolg den Vereinsrekord aus der Saison 2007/2008 einstellen, als acht Bundesliga-Auswärtssiege gelangen.

  • Daniel Ginczek feierte gegen Frankfurt sein Startelfcomeback und bildete erstmals seit dem 17. Spieltag zusammen mit Wout Weghorst wieder das VfL-Sturmduo. Auch wenn beide gegen die Eintracht leer ausgingen, hat sich die Kombination mit ihnen als Doppelspitze bewährt: In acht Bundesliga-Spielen, in denen sie zusammen im Sturmzentrum aufliefen, blieb der VfL ungeschlagen – nach zuvor sieben Siegen gab es gegen die Hessen den ersten Punktverlust mit dieser Besetzung.

  • Der bisher letzte Auswärtssieg der Wölfe in Sinsheim war das 3:1 im November 2012 (seitdem drei TSG-Heimsiege und zwei Remis).

  • In den 21 Bundesliga-Spielen Wolfsburgs gegen Hoffenheim fielen 74 Tore (im Schnitt 3,52 pro Spiel). Nur gegen Düsseldorf (4,25) ist die Torquote bei Spielen mit VfL-Beteiligung unter den aktuellen Bundesligisten höher.
  • Neben den 21 Bundesliga-Duellen trafen die beiden Teams im Viertelfinale des DFB-Pokal 2013/2014 aufeinander, wo sich die Grün-Weißen in Sinsheim mit 3:2 durchsetzten.

  • Mit seinem Treffer am 13. April 2013 gegen die TSG wurde Maximilian Arnold jüngster Torschütze in der Bundesliga-Geschichte der Wölfe (18 Jahre, 321 Tage).

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)
Assistenten: Christian Dietz, Eduard Beitinger
Vierter Offizieller: Markus Schüller
Video-Assistenten: Günter Perl, Michael Bacher

Alle Infos zur Partie im Matchcenter

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren