02.09.2017
Inside

„Riesiges Aushängeschild“

Dem 6:0-Auftaktsieg in der Allianz Frauen-Bundesliga gegen die TSG 1899 Hoffenheim folgte der Auftritt auf großer Bühne: Wenige Stunden nach dem ersten Heimspiel der neuen Saison 2017/2018 wurden die VfL-Frauen am Samstagnachmittag auf dem Platz vor dem Wolfsburger Rathaus anlässlich ihres Doublesiegs in der abgelaufenen Spielzeit offiziell geehrt. Anlässlich des "Tag der Niedersachsen" würdigten Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius, Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs, der VfL-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Francisco Javier Garcia Sanz sowie VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher den Pokalsieg und die Meisterschaft noch einmal im ganz großen Rahmen. Das komplette Team inklusive Trainer- und Betreuerstab bekam dabei nicht nur eine Medaille überreicht, sondern durfte sich auf der Bühne auch ins Goldene Buch der Stadt Wolfsburg eintragen. „Double-Feier als Höhepunkt“ Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius betonte direkt zum Auftakt der Feierlichkeiten: „Ich hatte über den Tag viele tolle Begegnungen und Termine, aber diese Double-Feier ist der Höhepunkt. Die Frauen vom VfL Wolfsburg sind nicht nur eine Marke in Deutschland, sondern auch in Europa, und zeigen Spitzenfußball vom Feinsten.“ Oberbürgermeister Klaus Mohrs konnte dem nur beipflichten: „Die Frauen leisten eine ganz tolle Arbeit. Das, was sie in der vergangenen Saison gezeigt haben, war grandios und aus meiner Sicht das spielerisch beste Jahr.“ VfL-Geschäftsführer blickt in die Zukunft Dr. Francisco Garcia Sanz lobte: „Die Titelgewinne in der vergangenen Saison verdienen großen Respekt. Die VfL-Frauen sind ein riesiges Aushängeschild des Vereins, aber auch der Stadt Wolfsburg.“ Und Dr. Tim Schumacher wagte nach dem Erfolg gegen Hoffenheim einen Ausblick: „Die Mannschaft hat bereits zum Saisonstart einmal mehr eine ganz souveräne Leistung gezeigt. Der 6:0-Erfolg war ein toller Auftakt und stimmt uns alle zuversichtlich, dass wir auch in dieser Saison wieder Titel holen können.“ Der bisherige Cheftrainer Ralf Kellermann, der ab der nun laufenden Saison seinen Fokus ausschließlich auf seine Position als Sportlicher Leiter richten kann, dankte auch  den Spielerinnen, die inzwischen nicht mehr für den VfL aktiv sind. „Es darf nicht vergessen werden, dass mit Julia Simic, Elise Bussaglia, Jennifer Martens und Stephanie Bunte vier Spielerinnen fehlen. Es gab für sie leider unterschiedliche Gründe, dass sie nicht teilnehmen konnten. Sie haben aber ebenfalls einen Anteil an den Titeln.“ Video-Botschaft der Bundesliga-Profis Nachdem auf der Bühne Gratulationen der Herren-Mannschaft per Video-Botschaft übermittelt und anschließend die Vertragsverlängerungen von Kapitänin Nilla Fischer und Zsanett Jakabfi bekannt gegeben wurden, war die Stimmung auf dem Höhepunkt, und der neue Cheftrainer, Stephan Lerch, kündigte an: „Wir werden alles daran setzen, dass wir am Ende der Saison wieder etwas zu feiern haben, dass wir Titel nach Wolfsburg holen. Mit der Unterstützung, die wir im AOK Stadion bekommen, ist auch in dieser Spielzeit wieder einiges möglich.“ Zum Wölfe TV Video geht es hier.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren