05.02.2021
Männer

„Richtige Challenge“

VfL Wolfsburg kämpft am morgigen Samstag beim FC Augsburg um weitere Bundesliga-Punkte.

Am Mittwoch noch setzten sich die Wölfe im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FC Schalke 04 durch, schon am morgigen Samstag, 6. Februar (Anstoß um 15.30 Uhr), geht es für Grün-Weiß dann im Kerngeschäft weiter – und das mit reichlich Selbstvertrauen. Inklusive des Spiels gegen die Knappen blieb der VfL zuletzt viermal ohne Gegentreffer, die vergangenen drei Bundesliga-Duelle konnten zudem siegreich gestaltet werden. Völlig logisch, dass die Mannschaft von Oliver Glasner auch beim FC Augsburg in der Erfolgsspur bleiben möchte. Vor der Begegnung mit den bayrischen Schwaben sprach der Wolfsburger Cheftrainer auf der digital durchgeführten Pressekonferenz darüber, wie dieses Vorhaben gelingen soll und über...

…den Vereinsrekord bei weiterer weißer Weste: Das nächste Zu-null-Spiel würde bedeuten, dass wir mindestens einen Punkt hätten. Wenn wir treffen würden, würden wir aber drei Punkte holen und das wäre mir persönlich viel wichtiger als ein Vereinsrekord. Wichtig ist für uns in dieser Woche, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. So wie bei jedem Spiel in der Bundesliga wissen wir, dass es uns der Gegner sehr schwer machen wird, deswegen erwarte ich auch morgen wieder ein schwieriges Spiel. Wir sind aber gut drauf und wollen die Partie gewinnen.

…den Gegner: Augsburg spielt sehr kompakt. Auch der FCA hat seine Grundordnung geändert und spielt ähnlich wie Freiburg in einem 3-4-3-System. Augsburg hat sich dadurch stabilisiert und macht es gut. Die Mannschaft ist taktisch gut organisiert und sehr laufstark. Sie ist robust und macht die Räume eng. Es wird wieder eine richtige Challenge für uns, aber die nehmen wir gerne an.

…das Personal: Personell sieht es sehr gut aus. Das einzige kleine Fragezeichen steht hinter dem Einsatz Renato Steffens, der ein leichtes Zwicken in der Muskulatur gespürt hat. Es hat aber so ausgesehen, als wäre es nichts Schlimmes. Deswegen gehe ich davon aus, dass auch er fit ist.

…die aktuelle englische Woche: Ein Sieg wäre ein super Abschluss dieser Woche. Wir werden alles daransetzen, dass wir diese drei Punkte holen. Wichtig ist aber, dass wir immer demütig bleiben und nicht denken, dass wir nach Augsburg fahren und sowieso gewinnen. Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen und müssen dem Gegner immer Respekt zollen. Natürlich sind wir in der Lage, jede Mannschaft in der Bundesliga zu schlagen, dazu bedarf es aber immer einer sehr, sehr guten Leistung. Das zu betonen, ist mir vor dem Spiel in Augsburg wichtig.

…Jerome Roussillon: Es ist schön, dass Jerome länger wieder im Mannschaftstraining ist und überhaupt keine Probleme mehr hat. Wenn im Abschlusstraining alles gut ist, werde ich ihn mit nach Augsburg nehmen. Auch vor dem Hintergrund, dass Paulo Otavio das dritte Mal in sechs Tagen spielt. Wenn man sich sein Spiel anschaut, erkennt man, dass es höchstintensiv ist. Er hat bei uns jedes Mal die meisten Sprints und zuletzt immer 90 Minuten durchgespielt, weil Jerome gefehlt hat, und das geht auf seine Muskulatur. Paulo hat es in den vergangenen Spielen aber fantastisch gemacht. Mich freut es für ihn, dass er nach seiner Verletzung so gut und stabil zurückgekommen ist. 

zum Matchcenter

Wölfe TV: Die PK in voller Länge

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren