Die VfL-Wolfsburg-Frauen stehen bei der Siegerehrung gemeinsam auf dem Podest und jubeln, während die drei Kapitäninnen Alexandra Popp, Pernille Harder sowie Almuth Schult den Pokal in die Höhe halten.
06.07.2020
Frauen

„Prima Botschaft­erinnen“

Glückwünsche an die VfL-Frauen nach dem Gewinn des DFB-Pokals.

Die VfL-Wolfsburg-Frauen stehen bei der Siegerehrung gemeinsam auf dem Podest und jubeln, während die drei Kapitäninnen Alexandra Popp, Pernille Harder sowie Almuth Schult den Pokal in die Höhe halten.

Zum vierten Mal in Folge haben sich die Frauen des VfL Wolfsburg das Double gesichert: Nach der erfolgreichsten Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte, die mit dem sechsten Meistertitel gekrönt wurde, setzten sich die Wölfinnen im einem dramatischen DFB-Pokalfinale mit 7:5 nach Elfmeterschießen gegen die SGS Essen durch. Damit haben die grün-weißen Seriensiegerinnen auch in diesem Wettbewerb Geschichte geschrieben: Sechs Titelgewinne in Folge sind in der 40-jährigen Pokal-Historie noch keinem Klub zuvor gelungen. Einmal mehr würdigen zahlreiche Gratulanten die Leistungen der VfL-Frauen.

Frank Witter, Aufsichtsratsvorsitzender der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH: Die Erfolgsgeschichte unserer VfL-Frauen geht weiter! Mit dem insgesamt siebten DFB-Pokalsieg unterstreicht die Mannschaft ihre Ausnahmestellung im deutschen Frauenfußball ein weiteres Mal. Es ist toll zu sehen, wie sich das Team auch im Erfolg weiterentwickelt und nie aufhört, hungrig auf Titel zu sein. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH gratuliere ich der Mannschaft von Cheftrainer Stephan Lerch sehr herzlich zum Gewinn des DFB-Pokals!

Ralf Brandstätter, COO der Marke Volkswagen: Ich gratuliere im Namen von ganz Volkswagen den VfL-Frauen zu dieser Bilderbuchsaison. Kein Pflichtspiel ging verloren: Das muss den Wölfinnen erst einmal jemand nachmachen! Und wir alle hoffen, dass in der Champions League noch der eine oder andere Sieg hinzukommt. Der Titelgewinn in der Königsklasse wäre die ultimative Krönung. Die Wölfinnen sind jedenfalls Jahr für Jahr prima Botschafterinnen für den VfL und Volkswagen.

Jürgen Stackmann, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Marke Volkswagen: Das vierte Double in Folge – langsam aber sicher gehen mir die Superlative für diese im deutschen Fußball einmalige Erfolgsgeschichte aus. Der Erfolgshunger unserer VfL-Frauen nötigt mir größten Respekt ab. Einziger Wermutstropfen einer ansonsten überragenden Saison ist die Tatsache, dass die letzten Spiele coronabedingt ohne Zuschauer stattfanden. Gerne wäre ich wie in den Vorjahren beim Pokalfinale in Köln dabei gewesen. Umso mehr hoffe ich, dass ich nächste Saison endlich wieder im Stadion mitfiebern kann. Vorher drücke ich jedoch alle Daumen für die Champions-League-Finalrunde in Spanien.

Bernd Osterloh, Aufsichtsratsmitglied VfL Wolfsburg-Fußball GmbH: Herzlichen Glückwunsch an das Frauenteam des VfL zum Pokalsieg und damit zum Double. Ich bin beeindruckt davon, wie ihr über die ganze Saison in Liga und Pokal trotz Corona eure Konzentration hochgehalten habt. Die VfL-Frauen haben uns allen gezeigt, was mit Teamgeist und Können zu erreichen ist. Ihr seid Vorbild für uns alle.

Dr. Tim Schumacher, Geschäftsführer VfL Wolfsburg-Fußball GmbH: Es ist einfach sensationell, wie unsere VfL-Frauen ein an Dramatik kaum zu überbietendes DFB-Pokalfinale mit Willensstärke und Kampfgeist für sich entschieden haben! Dass unser Team nach den Rückständen in der ersten Hälfe sowie dem Ausgleich in der Nachspielzeit immer wieder zurückgekommen und aufgestanden ist, hat mich sehr beeindruckt. Dies spricht für den tollen Charakter und die Mentalität dieser Mannschaft. Mit dem insgesamt siebten DFB-Pokalsieg haben wir eine mit Blick auf die Rahmenbedingungen schwierige, aber sportlich herausragende Saison gekrönt! Ich gratuliere den Spielerinnen, dem Trainer- und Betreuerteam sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einer großartigen Double-Saison! Jetzt gilt es, die Akkus in der kurzen Sommerpause wieder aufzuladen und dann im August mit frischen Kräften ins Finalturnier der Champions League zu gehen.

Jörg Schmadtke, Geschäftsführer VfL Wolfsburg-Fußball GmbH: Es freut mich sehr, dass unser Frauen-Team nach der Deutschen Meisterschaft auch den DFB-Pokal wieder nach Wolfsburg geholt hat. Es war schön zu sehen, wie es die Mannschaft im Finale geschafft hat, mit Widerständen umzugehen. Meine Glückwünsche gelten den Spielerinnen ebenso wie Ralf Kellermann und dem gesamten Trainer- und Betreuerteam. Schon jetzt wünsche ich allen Beteiligten viel Erfolg für das Finalturnier der Champions League im August!

Michael Meeske, Geschäftsführer VfL Wolfsburg-Fußball GmbH: Mit dem Erfolg gegen die SGS Essen in einem packenden DFB-Pokalfinale haben unsere Frauen eindrucksvoll bewiesen, dass sie – neben dem souverän erspielten Meistertitel – auch mit Rückschlägen umgehen und darauf die richtigen Antworten finden können. Dieses verrückte Spiel mit der Entscheidung im Elfmeterschießen war Werbung für den Frauenfußball. Emotionaler kann ein Pokalsieg kaum sein!

Wölfe TV: Alle Tore und Highlights

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren