Die U23-Wölfinnen stehen im Kreis.
FR . 23. 03. 2018
Frauen

„Optimum aus uns herausholen“

Die U23-Wölfinnen empfangen den FSV Gütersloh.

Die U23-Wölfinnen stehen im Kreis.

Am kommenden Sonntag, 25. März (Anstoß um 14 Uhr), ist die Frauenmannschaft aus Gütersloh zu Gast in Wolfsburg. Die aktuell sehr formstarken Jungwölfinnen konnten drei der letzten vier Spiele für sich entscheiden und stehen auf dem dritten Tabellenplatz in der 2. Frauen-Bundesliga Nord. Auch im Heimspiel am Sonntag möchte die Mannschaft von Trainer Saban Uzun daran anschließen und die drei Punkte in Wolfsburg behalten. „Wir wollen im zweiten Heimspiel hintereinander punkten. Dafür müssen wir das Optimum aus uns herausholen und unsere Chancen vor dem Tor nutzen“, so Uzun vor dem Abschlusstraining am Freitag und fügt hinzu: „Der Konkurrenzkampf in der Mannschaft ist seit zwei Wochen sehr deutlich zu spüren. Alle Spielerinnen wollen sich beweisen, wollen im Kader stehen und spielen. Das steigert die Trainingsqualität.“

Personelle Veränderungen beim Gegner

Nachdem es in Gütersloh in der vergangenen Woche einen Wechsel auf der Position der Trainerin gab, konnte der FSV das erste Spiel mit der Neubesetzung direkt gewinnen. Das Team befindet sich aktuell in der Findungsphase. „Der Gegner muss punkten, damit sie weiter im Rennen um die Qualifikationsplätze dabei sind“, analysiert Uzun. Aber auch die Wölfinnen wollen unbedingt einen Sieg einfahren, um die sehr gute Ausgangslage im Kampf um die Qualifikationsplätze weiter ausbauen zu können. Deshalb ist sich Uzun sicher: „Die Mannschaft ist besonders motiviert, die Spielerinnen wollen sich zeigen.“

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren