03.08.2019
Akademie

Niederlagen zum Abschluss

U19 unterliegt Hoffenheim / U17 verliert gegen Münster.

Mit Niederlagen endete für die U19 und die U17 des VfL Wolfsburg die jeweilige Vorbereitungsphase auf die neue Saison. Während das Team von Cheftrainer Thomas Reis gegen die U19 der TSG 1899 Hoffenheim mit 1:5 (1:3) unterlag, stand für die U17  gegen Preußen Münster am Ende eine 0:1 (0:0)-Niederlage.

Nur Llanez trifft für die U19

Nachdem die U19 in den vorherigen sechs Testspielen ungeschlagen geblieben war, setzte es ausgerechnet im letzten Test vor dem Pflichtspielstart gegen die TSG 1899 Hoffenheim die erste Pleite der Vorbereitung – und eine deftige noch dazu. Dabei profitierte der Vertreter A-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest vor allem von individuellen Fehlern der Wölfe, zudem hätte ein Tor wegen Abseits nicht zählen dürfen. Dennoch gab es am Sieg der Hoffenheimer keinen Zweifel, weil trotz guter Wolfsburger Möglichkeiten nur Ulysses Llanez in der 34. Minute ins TSG-Tor traf und zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen konnte. So zog Thomas Reis das klare Fazit: „Die Niederlage ist verdient, aber die Höhe hat mich gestört. Wir hatten gute Gelegenheiten, haben diese aber nicht konsequent genutzt. Es war dennoch ein guter Test für uns, weil wir so viele gute Dinge in unserem Spiel gesehen haben, aber auch einige, an denen wir noch intensiv bis zum Ligastart arbeiten müssen und werden.“

Münster ärgert die Brauer-Elf

Die Westklubs liegen der U17-Elf von Cheftrainer Steffen Brauer noch nicht so richtig. Nach dem 1:2 gegen Schalke 04 und dem 0:1 gegen den VfL Bochum mussten sich die Wölfe im letzten Test der Vorbereitung auch dem dritten Vertreter der B-Junioren-Bundesliga Staffel West geschlagen geben. Beim 0:1 gegen Preußen Münster in Rinteln hatten die Wolfsburger zwar leichte Feldvorteile, konnten sich jedoch nicht viele Chancen herausspielen. Während die Grün-Weißen zwei Hochkaräter liegenließen, schlugen die Münsteraner in der 78. Minute nach einer Ecke zu und gingen als Sieger vom Platz. „Es war ein schwacher Gesamtauftritt meiner Mannschaft. Bis zum Pflichtspielstart haben wir noch viel zu tun. Die guten Ansätze sind da, jetzt geht es aber darum, das auch über die gesamte Spielzeit auf den Platz zu bringen. Daran werden wir, trotz der kurzen aber sehr intensiven Vorbereitung weiter arbeiten. Zudem hoffen wir, dass in der kommenden Woche noch der ein oder andere derzeit noch verletzte Spieler zurückkehrt“, so Steffen Brauers Fazit zum Ende der Vorbereitung.

Ligaauftakt mit zwei Heimspielen

Am kommenden Wochenende steht für beide Teams der Ligaauftakt an. Die U19 empfängt am Sonntag, 11. August, um 14 Uhr im AOK Stadion den FC St. Pauli. Bereits einen Tag vorher, am Samstag, 10. August, trifft die U17 im Porschestadion ab 15 Uhr auf den FC Carl Zeiss Jena.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren