Die Spieler des VfL Wolfsburg-Förderkaders stehen mit Gegenspielern auf dem Platz.
04.12.2018
Akademie

Niederlage in England

VfL-Förderkader zieht im zweiten Spiel gegen die U23 von Tottenham Hotspur mit 1:2 den Kürzeren.

Die Spieler des VfL Wolfsburg-Förderkaders stehen mit Gegenspielern auf dem Platz.

Der VfL-Förderkader hat sein zweites Vorrundenspiel in England verloren: Am Montagabend unterlag die Mannschaft von Trainer Ton Lokhoff gegen die U23 von Tottenham Hotspur mit 1:2 (0:1). Damit verbleiben die Wölfe in der Tabelle der Vorrundengruppe C bei drei Punkten, führen diese aber weiter an, wobei der Zweite aus Tottenham erst eine Partie bestritten hat. Punktgleich ist auch der Dritte Bilbao mit zwei Spielen. Um die nächste Runde im Premier League International Cup zu erreichen, muss der VfL-Förderkader in der letzten Vorrundenpartie am 13. Dezember gegen die U23 von Norwich City unbedingt erfolgreich sein.

Klaus gleich mit Pfostenschuss

Die Partie hätte für den Förderkader aus Wolfsburg fast optimal beginnen können: Gleich nach drei Minuten traf Felix Klaus mit einem schönen 16-Meterschuss allerdings nur den Pfosten. Und so ging es zunächst weiter, nach elf Minuten köpfte Paul Seguin eine Ecke knapp am Pfosten vorbei. Dann war der Gegner an der Reihe, als Niklas Klinger im VfL-Gehäuse das erste Mal eingreifen musste (13. Minute). Beide Teams zeigten hohes Tempo und offensiven Fußball, die nächste Gelegenheit für die Wölfe hatte Malcolm Badu auf dem Fuß (17.), im Anschluss John Yeboah Zamora (19.). Er war es dann auch, der nach 29 Minuten einen strammen Schuss abgab, Badu scheiterte mit dem Abpraller ebenfalls an Austin im Hotspur-Kasten. In der Phase wurde der Gegner aus England stärker, hatte Chancen durch Roles (33.) und Sterling (34.) und kam schließlich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zur Führung, die Roles besorgte (45.+1).

Schnelles zweites Gegentor

Unmittelbar nach dem Wechsel erhöhte Tottenham gar auf 2:0, Sterling war nach einem schnellen Gegenstoß aus 16 Metern ins kurze Ecke erfolgreich (46.). Die Engländer blieben in der Folge gefährlich, so nach 50 Minuten, als Sterling aus kurzer Distanz an Klinger scheiterte. Dann kamen die Wolfsburger zu einer Möglichkeit durch Yeboah Zamora (54.). Der VfL wollte den Anschluss, musste aber zunächst bei einem Schuss von Maghoma auf der Hut sein (74.). Felix Klaus schließlich hatte eine Chance für die Wölfe, sein Freistoß aus 25 Metern landete allerdings in den Armen des Keepers (78.). Hoffnung konnte der Förderkader dann nach 81 Minuten schöpfen: Eine Ecke von Gian-Luca Itter erreichte Daniel Hanslik am langen Pfosten, der ins Tor köpfte. Doch der anschließende Schlussspurt des VfL wurde nicht belohnt, die U23 von Tottenham Hotspur hatte die drei Punkte sicher.

Daniel Hanslik im Zweikampf.

„Gut begonnen“

VfL-Trainer Ton Lokhoff: Wir haben gut angefangen und schießen den Ball nach drei Minuten an den Pfosten. Natürlich zeigte auch der Gegner seine Qualität. Das erste Gegentor in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit war natürlich unglücklich. Insgesamt haben wir in den ersten 45 Minuten zu wenig im Spiel gegen den Ball investiert, obwohl wir auch unsere Möglichkeiten besaßen. Aber da fehlte uns die letzte Konsequenz. Unmittelbar nach der Pause machte der Gegner früh das 2:0. In der Folge haben wir, auch mit Wechseln, alles versucht, um ins Spiel zurückzukommen. Das ist uns dann auch mit dem 2:1 gelungen. Zum Schluss wollten wir den Ausgleich, aber der zweite Treffer ist nicht mehr gefallen. Sicherlich hätten wir heute gern gepunktet, aber es ist halt auch ein Lernprozess für unser junges Team. Kommende Woche haben wir dann noch ein Spiel und immer noch die Chance, uns für die nächste Runde zu qualifizieren.

Tottenham Hotspur U23: Austin – Hinds, Tanganga, Eyoma, Brown – Marsh, Duncan (71. Reynolds) - Oakley-Boothe, Maghoma (82. Pochettino), Roles (65. Georgiou) – Sterling

VfL Wolfsburg Förderkader: Klinger – Badu, Ziegele (75. Möker), Siersleben, G.-L. Itter – May, Seguin – Yeboah Zamora (59. D. Itter), Saglam (59. Herrmann), Klaus – Hanslik

Tore: 1:0 Roles (45.+1), 2:0 Sterling (46.), 2:1 Hanslik (81.)

Gelbe Karten: Tanganga, Marsh / Saglam, May, Klaus, Ziegele, Seguin

Schiedsrichter: Savvas Yianni

Zuschauer: 250 am Montagabend im Lamex Stadium

Wölfe TV: Highlights und Stimmen

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren