22.08.2021
Männer

National­stürmer verpflichtet

Luca Waldschmidt verstärkt die Offensive des VfL Wolfsburg.

Die Wölfe haben sich einen deutschen Nationalspieler geschnappt: Luca Waldschmidt wechselt vom portugiesischen Erstligisten Benfica Lissabon zum VfL Wolfsburg, bei dem er einen Kontrakt bis 2025 erhält. Der 25 Jahre alte Angreifer bekommt bei den Grün-Weißen die Rückennummer 28. „Wir haben die sehr gute Entwicklung von Luca schon länger verfolgt und sind froh, dass er sich jetzt dem VfL angeschlossen hat. Luca hat unter anderem in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt, dass er ein sehr torgefährlicher Offensivspieler ist, der auf allen Positionen im Angriff einsetzbar und somit sehr flexibel ist. Er passt nicht nur sportlich, sondern auch von seinem Charakter her hervorragend in unsere Mannschaft. Mit seiner Entwicklung ist er noch längst nicht am Ende und von daher freuen wir uns, jetzt auch gemeinsam mit ihm unsere Ziele anzugehen“, so VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

„Genau der richtige Schritt für mich“

Luca Waldschmidt ist für die VfL-Fans kein Unbekannter. Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 beförderte der gebürtige Siegener die Wölfe mit seinem 2:1-Siegtreffer für den Hamburger SV in der 88. Minute in die Relegation, in der die Grün-Weißen dann im Nachsitzen gegen Eintracht Braunschweig den Klassenerhalt sichern konnten. Der HSV war für den Linksfuß die zweite Profistation, nachdem er bei Eintracht Frankfurt aus der Jugend 2014 den Sprung in den Profikader der Hessen geschafft hatte. Nach 17 Pflichtspielen und einem Treffer folgte 2016 der Wechsel zu den Hanseaten, für die er in insgesamt 38 Pflichtspielen (drei Tore) auflief. Zur Saison 2018/2019 schlug der Offensivspieler seine Zelte beim SC Freiburg auf, für den er in zwei Jahren 56 Pflichtspiele absolvieren sollte, in denen ihm 17 Treffer gelangen. 2020 wechselte der Angreifer dann nach Portugal zu Benfica Lissabon, wo er in 29 Ligaspielen neun Tore erzielte.  „Ich freue mich sehr, wieder zurück in der Bundesliga zu sein. Das wollte ich unbedingt. Nach Aufnahme der Gespräche mit den Verantwortlichen habe ich schnell den Eindruck gewonnen, dass der Schritt zum VfL Wolfsburg genau der richtige für mich ist. Ich bin überzeugt von dem Weg des Klubs, die Philosophie und Ambitionen des VfL decken sich zu einhundert Prozent mit meinen Vorstellungen. Zwei, drei Jungs kannte ich bereits vorher und ich freue mich jetzt darauf, die restliche Mannschaft sowie das Umfeld kennenzulernen und möchte dann schnellstmöglich meinen Teil dazu beitragen, dass der VfL in der Bundesliga sowie international seine Ziele erreicht.“

Sieben Länderspiele für die A-Nationalmannschaft

Während seiner Zeit in Freiburg schaffte Waldschmidt, der zuvor seit der U16 alle deutschen U-Nationalmannschaften durchlaufen hatte, auch den Sprung in die A-Nationalmannschaft. Der damalige Bundestrainer Joachim Löw nominierte den Stürmer im September 2019 für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen die Niederlande und Nordirland. Sein Debüt im DFB-Dress feierte Waldschmidt dann am 9. Oktober 2019 beim 2:2 im Freundschaftsspiel gegen Argentinien, dem bislang weitere sechs Einsätze für das Nationalteam und zwei Tore folgten.

Wölfe TV: What's Up? mit Luca Waldschmidt

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren