Die U17-Wölfinnen jubeln.
20.11.2017
Frauen

Nächster Sieg für U17-Wölfinnen

U23-Spiel fällt aus.

Die U17-Wölfinnen jubeln.

Die U17-Mädchen des VfL Wolfsburg hat am Wochenende den zweiten Sieg infolge geholt und sich in der Spitzengruppe der Bundesliga Nord/Nordost festgesetzt. Gegen den Hamburger SV holte der VfL am Samstag einen 5:0-Sieg. Die Jungwölfinnen legten direkt gut los und belohnten sich in der achten Minute bereits mit dem ersten Tor. Alexia Mikrouli schloss einen schön gespielten Angriff erfolgreich ab. Die Gastgeberinnen setzten die Hamburgerinnen besonders durch starkes Angriffs-Pressing unter Druck und erhöhten durch Vanessa Schäfer auf 2:0 (33. Minute). Über Schäfer und Finya Seidel, auf den Außen beim VfL, ging viel Seidel belohnte sich mit einem Tor, als sie einen Foulelfmeter verwandelte (37.). Die Mannschaft entschied das Spiel sogar noch vor der Halbzeit. Mit dem Pausenpfiff erzielte Lara-Marie Cordes ihr achtes Saisontor. In der zweiten Hälfte verließen die Mannschaft durch den tiefen Boden etwas die Kräfte. Sie ließen allerdings nichts anbrennen und Vanessa Schäfer traf noch zum 5:0 (56.). Trainer Holger Ringe bilanzierte zum verdienten Sieg: „Ich bin sehr zufrieden, wie wir zur Zeit Fußball spielen. Wir versuchen immer nach vorne zuspielen und verlieren hinten nicht die Ordnung.“

Das Spiel der U23-Wölfinnen gegen den Herforder SV Borussia Friedenstal konnte am vergangenen Wochenende nicht stattfinden, da der Platz kurzfristig als unbespielbar erklärt wurde. Die Partie in der 2. Frauenbundesliga ist momentan noch nicht neu terminiert.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren