Saban Uzun stimmt sich mit Viola Odebrecht am Spielfeldrand ab. Er zeigt auf das Spielfeld.
16.03.2018
Frauen II

„Müssen wieder alles abrufen“

U23 und U17 erwarten hoch motivierte Gegner am Wochenende.

Saban Uzun stimmt sich mit Viola Odebrecht am Spielfeldrand ab. Er zeigt auf das Spielfeld.

Am kommenden Sonntag, 18. März, spielen die Frauen-Nachwuchsmannschaften des VfL Wolfsburg wieder um wichtige Punkte. Während das U23-Team den Tabellen-Achten SV Henstedt-Ulzburg (Anstoß um 14 Uhr) zu Gast hat, reisen die B-Juniorinnen des VfL zum Osnabrücker SC (Anstoß um 13 Uhr).

Drei Spielerinnen zurück auf dem Platz

Die Zweitvertretung der VfL-Frauen ist aktuell super in Form. Die Mannschaft von Trainer Saban Uzun konnte aus den ersten drei Spielen der Rückrunde sieben Punkte holen, darunter auch ein Unentschieden beim direkten Konkurrenten aus Mönchengladbach. Vor allem effizient vor dem Tor zeigten sich die Jungwölfinnen im letzten Spiel gegen den BV Cloppenburg. Doch auch im Mannschaftstraining war die Freude groß: In dieser Woche kehrten die zuvor verletzt ausgefallenen Michaela Brandenburg, Lisa Schöppl und Katharina Runge wieder zurück auf den Platz. „Nach dem Abschlusstraining heute werden wir schauen wie weit die Spielerinnen sind. Das bietet uns natürlich zusätzliche Optionen für das Spiel am Sonntag“, sagt Uzun und warnt im gleichem Atemzug vor dem SV Henstedt-Ulzburg: „Um nachzulegen müssen wir wieder alles abrufen. Der Gegner hat mit dem Sieg in Gütersloh ein Ausrufezeichen gesetzt.“

Auswärtsspiel beim Osnabrücker SC

Mit dem 15. Spieltag in der Bundesliga Nord/Nordost geht es für die grün-weißen B-Juniorinnen weiter. Das Hinspiel gegen die Osnabrückerinnen konnte das Team von Trainer Holger Ringe mit 5:0 für sich entscheiden. Der aktuelle Tabellen-Achte aus Osnabrück zeigte bei einem souveränen Start in die Rückrunde eine deutliche Leistungssteigerung.

VfL-Co-Trainer Michael Schulz erwartet einen Gegner, „der aktuell vor Selbstvertrauen sprüht“. Selbstbewusst gehen aber auch die Jungwölfinnen in die Partie. „Unsere Trainingswoche war sehr gut. Wir sind viel auf den Gegner eingegangen und haben vor allem das Pressing trainiert“, zeigt sich Schulz im Vorfeld der Partie zuversichtlich.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren