09.08.2017
Frauen

Memeti trifft für Deutschland

DFB-U19-Juniorinnen schlagen Schottland 3:0 zum Auftakt der EM.

Besser hätten die DFB-Juniorinnen um die VfL-Nachwuchsspielerinnen Lisa Schöppl und Ereleta Memeti nicht in die U19-Europameisterschaft starten können. Gegen Schottland gewann das Team von Maren Meinert im nordirischen Nationalstadion in Belfast souverän und verdient mit 3:0 (2:0).

Schöppl über 90 Minuten

Beim Auftaktspiel gegen die Schottinnen agierte die Nachwuchs-Wölfin Lisa Schöppl über die gesamten 90 Minuten auf der linken Innenverteidigerposition. Ihre neue Teamkollegin Erelea Memeti, die vom VfL Sindelfingen zum VfL Wolfsburg II wechselte, wurde in der 78. Minute beim Stand von 2:0 eingewechselt und traf nach nicht einmal zwei Minuten zur endgültigen Entscheidung. Zuvor trafen Giulia Gwinn (19.) vom SC Freiburg und Annalena Rieke (39.) vom FF USV Jena.

Ziel: U20-WM

Mit diesem perfekten Auftakt im Rücken geht es am Freitagnachmittag in Portadown (Anstoß um 16 Uhr MESZ) für die DFB-Juniorinnen gegen Spanien, das sein erstes Spiel gegen den nordirischen Gastgeber mit 2:0 gewann. Ein Sieg würde der DFB-Elf bereits zum Halbfinaleinzug und der Qualifikation zur U20-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr genügen.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren