Die Mannschaft des VfL Wolfsburg rund um Wout Weghorst jubeln gemeinsam.
19.03.2021
Männer

Meist unterhaltsam

Wissenswertes zum Auswärtsspiel der Wölfe bei Werder Bremen.

Die Mannschaft des VfL Wolfsburg rund um Wout Weghorst jubeln gemeinsam.

Das 5:3-Schützenfest in der Hinserie, das torreichste Wölfe-Spiel dieser Saison, war mal wieder der beste Beweis: Duelle zwischen Grün-Weiß und Grün-Weiß sind in der Regel ausgesprochen kurzweilig. In unglaublichen 26 der 53 Aufeinandertreffen in Bundesliga und DFB-Pokal sind vier oder mehr Tore gefallen. Passend dazu ist, zumindest wenn an der Weser gespielt wurde, noch kein einziges 0:0 notiert. Mit einer einzigen Ausnahme hat der VfL außerdem in den letzten 20 Spielen gegen Werder immer getroffen. Weitere Daten und Fakten zum einzig verbliebenen Bundesliga-Nordduell:

Weitere Daten und Fakten

  • Fast fünf Jahre ist es her, dass dieses Kräftemessen das letzte Mal zur klassischen Bundesligazeit um 15.30 Uhr angepfiffen wurde. Die jüngsten neun Partien starteten alle um 20.30 Uhr, 18.30 Uhr, 18 Uhr oder 13.30 Uhr.

  • Erster gegen Letzter: Die Wölfe legten in der laufenden Spielzeit die meisten Sprints aller Bundesligisten hin – im Schnitt 252 pro Spiel. Werder dagegen mit 195 die wenigsten.

  • Die Bremer sind ein Team, das Wout Weghorst ohnehin liegt. Vier Tore erzielte er in den letzten drei Spielen gegen die Hanseaten. Trifft er am Samstag erneut, erreicht der Niederländer eine magische Marke. Aktuell steht er nämlich bei 49 Bundesligatoren.

  • Auch dieses Ziel hat Weghorst vor Augen: Gelingt ihm sein 17. Saisontor, dann hat er seinen persönlichen Bestwert aus der Spielzeit 2018/2019 eingestellt. In der Saison 2019/2020 traf er in der Liga 16 Mal ins Netz. 

  • Die meisten Bundesliga-Auswärtssiege (zehn) feierte der VfL nirgendwo sonst als in Bremen. Außerdem gelangen gegen die Hanseaten die meisten Treffer (84) und auch Auswärtstore (37).

  • Beide Teams haben am Samstag die Chance, die Ausbeute der Vorsaison zu übertreffen. Die Wölfe, aktuell mit 48 Punkten auf dem Konto, schlossen die alte Spielzeit mit 49 Zählern ab. Werder (momentan 30) rettete sich mit 31 Punkten in die Relegation.

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Wölfe TV: Die PK vor dem Spiel

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren