16.01.2018
Männer

Meilenstein auf dem Weg in digitale Zukunft

Markthalle eröffnet / Zahlreiche öffentliche Veranstaltungen.

Im Rahmen der Initiative #WolfsburgDigital erfolgte am Montag, 15. Januar, vor rund 150 Gästen und Besuchern der offizielle Kick-off des PopUp-Space in der Markthalle, der künftig als Zentrum für Digitalisierung, Co-Creation sowie Jugendförderung dienen wird. Das Projekt der Stadt Wolfsburg, der Volkswagen AG und der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH soll die Digitalisierung in Wolfsburg greifbar und erlebbar machen. Zudem soll sich die Markthalle zu einem Treffpunkt der digitalen Stadtgesellschaft Wolfsburgs entwickeln und allen Interessierten eine Partizipationsplattform bieten.

Innovationen fördern

Die Eröffnung der Markthalle ist ein Meilenstein auf dem Weg in die digitale Zukunft. „Der VfL Wolfsburg setzt auf innovative Techniken und Digitalisierung. Auf diesen Gebieten wollen wir stets eine Vorreiterrolle unter den deutschen Profivereinen einnehmen“, sagt VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher. „In der Markthalle ein neues Zentrum für Digitalisierung, Co-Creation und Jugendförderung zu schaffen, begrüßen wir deshalb ausdrücklich und freuen uns, zusammen mit der Stadt Wolfsburg und Volkswagen als innovativer Treiber bei diesem für Wolfsburg und unsere gesamte Region richtungsweisenden Projekt mit an Bord sein zu können.“

Stärkung Wolfsburgs als Startup-Zentrum

Auch im Bereich der Jugendförderung sind die Digitalisierung und der digitale Wandel schon seit vielen Jahren ein entscheidendes Thema, da sich die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen ebenso rasant entwickelt wie die digitale Welt selbst. „Da die Digitalisierung eine tiefgreifende Veränderung in Alltags- und Berufsleben der Menschen bedeutet und die Vermittlung von Medienkompetenz als wichtige Querschnittsaufgabe für alle Bürgerinnen und Bürger gleich welchen Alters verstanden werden muss, ist ein verantwortlicher und gleichberechtigter Zugang auf Dauer nur durch offene Bildungs- und Weiterbildungsangebote möglich“, so Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration. „Das Bildungshaus sowie die Jugendförderung der Stadt Wolfsburg stehen, neben vielen weiteren Akteuren der Wolfsburger Bildungslandschaft, dem Projekt hierbei als wichtige Partner zur Seite und werden eine Vielzahl von Angeboten bereits in der Pop-up-Phase erproben. Ich möchte allen Mitwirkenden der VfL Wolfsburg GmbH und Volkswagen AG und insbesondere den Beteiligten aus der Stadtverwaltung für das bisherige herausragende Engagement in diesem Projekt danken. Auch möchte ich die Neuland GmbH sowie die Stadtwerke AG mit ihren Tochtergesellschaften hervorheben, ohne die eine Realisierung nicht möglich gewesen wäre.“

Angebot zum Austauschen, Informieren und Ausprobieren

Während einer dreimonatigen Initialisierungsphase werden von den Partnern verschiedene Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung angeboten. Für die kommenden drei Monate haben verschiedene Einrichtungen und Institutionen – wie das Schiller 40, die Jugendförderung und das Bildungshaus – die strategische Planung der Stadt Wolfsburg, der VfL Wolfsburg sowie die Volkswagen AG unterschiedliche Formate für die Markthalle vorbereitet, die den Besucherinnen und Besuchern spannende Einblicke geben.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren