25.02.2019
Fans

Den Wölfinnen ganz nah

Mehr als 200 Fans besuchten Talk und Autogrammstunde.

Das Ziel eines jeden Fan? Ganz klar: Mehr über sein Idol zu erfahren und ihm ganz nahe zu kommen. Mehr als 200 Wölfinnen-Fans hatten diese Gelegenheit am Sonntagabend nach dem souveränen 6:0-Heimspiel-Erfolg gegen den SV Werder Bremen: Im Eventcenter der Volkswagen Arena fand ein Fantalk mit Cheftrainer Stephan Lerch, Assistenztrainerin Ariane Hingst und Torwarttrainer Patrick Platins sowie der momentan verletzten Lara Dickenmann statt. Anschließend gab es eine Autogrammstunde mit der gesamten Mannschaft.

Blick hinter die Kulissen

„Wenn Du einen Tag lang sündigen könntest, was würdest Du alles essen, Lara?“ Der ironische Konter: „Ich sündige ja eigentlich nie. Aber wenn würde ich Pizza, Kebab und Schokolade essen.“ Der Talk bot den Fans Gelegenheit, ganz persönliche Fragen loszuwerden. Dass es jedoch vor allem um ernste Themen und einen Blick hinter die Kulissen ging, wurde schnell klar: „Wer tritt die Nachfolge von Nilla Fischer als Captain an?“ oder „Wie geht es Almuth Schult?“. Tatsache ist: Die Fischer-Nachfolge ist noch ungeklärt und Schult befindet sich auf dem Weg der Besserung. Eine andere Frage hatte einen aktuellen Bezug: Als Werder-Torhüterin Anneke Borbe verletzt vom Platz musste, die Bremer Gäste aber bereits dreimal gewechselt hatten, ging Feldspielerin Verena Volkmer ins Tor. Wer würde in solch einer Situation bei den Wölfinnen den Platz zwischen den Pfosten einnehmen? Torwarttrainer Patrick Platins antwortete geschickt: „Das kommt ganz auf die Situation an. Es ist keine leichte Aufgabe und wir müssen dann spontan vor Ort entscheiden, wer diese Verantwortung übernehmen will.“

Persönliche Signierstunde

Anschließend stand eine Autogrammstunde mit der Mannschaft sowie dem Trainerteam auf dem Programm. „Wir freuen uns immer, wenn die Fans glücklich sind. Wir wollen die Leute begeistern und das mit mehr als nur Sport“, so Torhüterin Schult. Aus diesem Grund gab es für die Fans nicht nur Autogrammkarten, die Spielerinnen signierten auch persönliche Gegenstände und standen für das eine oder andere Foto zur Verfügung. „Eine rundum gelungene Aktion. Beim Fantalk habe ich viele Nebeninfos erhalten und ich konnte mein Trikot von der gesamten Mannschaft signieren lassen“, freute sich Fan Isabell Sadowski aus Hamburg. Luisa Kast aus Braunschweig ergänzte: „Es ist schön, dass wir den Spielerinnen so näherkommen können. Das ist nicht alltäglich.“ Eine Wiederholung der Fan-Veranstaltung ist für die nächste Saison geplant.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren