Gruppenfoto vom Turnier.
FR .  1. 06. 2018
Frauen

Martina Müller-Grundschulturnier 2018

Schülerinnen kickten bei strahlendem Sonnenschein im VfL-Stadion am Elsterweg.

Gruppenfoto vom Turnier.

Am Dienstag waren fußballbegeisterte junge Mädchen aus den Grundschulen des gesamten Wolfsburger Umlands zum Martina Müller-Grundschulturnier eingeladen. Trotz der sommerlichen Temperaturen lieferten sich die Mädchenmannschaften viele spannende und vor allem faire Duelle im VfL-Stadion am Elsterweg. Außerdem durften sich die Nachwuchsspielerinnen über den Besuch zweier Spielerinnen der VfL-Frauenmannschaft freuen, die etwas ganz Besonderes zum Turnier mitgebracht hatten.

Wolfsburger Grundschulen auf dem Podest

Bei dem Mädchenfußballturnier der Grundschulen duften sich vor allem die Schulen aus dem Stadtgebiet Wolfsburg freuen. Im Finale des diesjährigen Cups setzte sich am Ende die Eichendorffschule gegen die Regenbogenschule durch. Im Parallelspiel um Platz drei trafen die beiden Teams der Grundschule Alt-Wolfsburg aufeinander und lieferten den Zuschauern einen richtigen Krimi. Erst im packenden Siebenmeterschießen fand die Partie dann einen Sieger. Im Anschluss wurden feierlich die Trophäen übergeben. Dabei durfte sich das Siegerteam sogar über zwei Pokale freuen. Die Eichendorffschule erhielt neben dem Pokal für die eigene Vitrine auch noch den Wanderpokal, welcher jedes Jahr neu an die Siegerinnen des Martina Müller-Grundschulturniers übergeben wird. „Ich möchte den Gewinnerteams noch einmal im Namen des VfL Wolfsburg zum Sieg gratulieren. Es war wieder ein super Turnier und ich freue mich, dass so viele Mannschaften unserer Einladung gefolgt sind. Außerdem möchte ich mich bei der Allianz-Generalvertretung Rene Marquardt für die Unterstützung, sowie für die Bereitstellung der Pokale bedanken“, so Organisator Marcus Müller nach dem Turnier.

Wölfinnen zu Besuch

Mit dem DFB-Pokal im Gepäck schauten auch die VfL-Spielerinnen Vanessa Bernauer und Jana Burmeister bei dem Grundschulturnier vorbei. Zwischen den Vorrundenbegegnungen und der Endrunde standen die beiden Wölfinnen für Autogramm- und Fotowünsche zur Verfügung. Dabei waren die Nachwuchskickerinnen regelrecht verrückt nach den VfLerinnen und so wurden neben Autogrammkarten und Trikots auch die eigenen Schuhe signiert. Die Schweizerin Bernauer lobte die gesamte Veranstaltung: „Ich finde es super, dass solche Turniere organisiert werden. Für einige Schülerinnen ist das vielleicht auch der erste Schritt mit dem Fußballspielen im Verein zu beginnen.“ Auch Torfrau Burmeister freute über die strahlenden Augen der Grundschülerinnen und verriet: „Früher habe ich auch bei Schulturnieren mitgespielt, damals allerdings noch bei den Jungs."

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren