Ein E-Sportler des VfL Wolfsburg sitzt an der Console und spielt Fifa.
10.11.2020
Inside

Lokalderby zum Auftakt

Wölfe starten gegen Eintracht Braunschweig in die VBL Club Championship.

Ein E-Sportler des VfL Wolfsburg sitzt an der Console und spielt Fifa.

Am Dienstag, 10. November, startet die Virtual Bundesliga Club Championship (VBL CC) in die neue Spielzeit 2020/2021. In dem Wettbewerb treten Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga gegeneinander an – gesucht wird der Deutsche Klub-Meister. Benedikt „SaLz0r“ Saltzer, Timo „TimoX“ Siep und Benedikt „BeneCR7x“ Bauer werden die Wölfe in der VBL CC vertreten.

Neues Turnierformat mit Lokalderby zum Auftakt

In seiner dritten Saison erhält der Wettbewerb einen neuen Turniermodus, welcher der gestiegenen Teilnehmerzahl Rechnung trägt und noch mehr Spannung verspricht. Das Teilnehmerfeld wird nach geographischen Parametern in zwei Divisionen aufgeteilt: Die „Nord-West-Division“ und die „Süd-Ost-Division“ umfassen jeweils 13 Clubs. In jeder Division wird zwischen allen Klubs je ein Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Wölfe treten in der „Nord-West-Division“ an und treffen dort am Dienstagabend ab 18 Uhr zunächst auf Eintracht Braunschweig. Das Spiel wird live auf dem Twitch-Kanal der E-Sport-Wölfe gestreamt. Ab 20 Uhr steht dann das zweite Spiel des Tages an: Im sogenannten „Featured Match“ treffen die Grün-Weißen auf Bayer 04 Leverkusen. Dieses Spiel überträgt dann die Virtual Bundesliga. Jedes Duell besteht aus insgesamt drei Partien: Eins-gegen-Eins auf der Playstation 4, Eins-gegen-Eins auf der Xbox One und einem Doppel auf der Wahl-Konsole der Heimmannschaft.

„Sollten uns den Titel als Ziel setzen“

Eintracht Braunschweig ist VBL CC-Neuling und hat einen weitgehend unbekannten Kader, einzig Alexander "alex _czapi" Czaplok verfügt als ehemaliger RB-Leipzig-Spieler über VBL-Erfahrung. Bayer 04 Leverkusen kann derweil auf wettkampferprobtes Personal setzen: Mit Kai „deto_official“ Wollin und Fabian "B04 Dubzje" de Cae gehen für die Werkself zwei bekannte FIFA-Profis an den Start. Spannung ist garantiert! Während die Wölfe in den vergangenen zwei Spielzeiten mit einem siebten und einem fünften Platz den ganz großen Wurf verpassten, soll in dieser Spielzeit endlich der Traum vom Titel in Erfüllung gehen. „Wir wollen in unserer Division oben mitspielen. Wir sind ein gestandenes Team mit guten Spielern und sollten uns auch den Titel als Ziel setzen“, gibt sich Saltzer kämpferisch.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren