24.02.2019
Akademie

Live-Spiel am Montagabend

Die U23-Wölfe empfangen den HSV II zum Auftakt im AOK Stadion.

Das kommende Spiel der U23-Wölfe ist etwas ganz Besonderes: Zum Punktspielauftakt 2019 erwarten die Grün-Weißen am Montagabend, 25. Februar (Anstoß um 20.15 Uhr), die U21 vom Hamburger SV, wobei die Partie aus dem AOK Stadion live bei Sport1 gezeigt wird. Dennoch hofft der VfL auf eine gute Unterstützung von den Rängen, um möglichst gleich den ersten Sieg einfahren zu können. Der wäre wichtig, um die Konkurrenz in der Regionalliga Nord weiter auf Abstand halten zu können. Vor der Begegnung sprach VfL-Coach Rüdiger Ziehl über …

… die Vorfreude auf den Punktspielstart: Wir hatten eine lange Pause und eine lange Wintervorbereitung. Daher sind wir natürlich froh, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Ich hoffe auf ein sehr gutes Spiel gegen eine gute Mannschaft aus Hamburg. Dass das Ganze zudem noch live übertragen wird, ist auch eine Belohnung für unsere Leistungen bisher. Wir stehen am Montag im Fokus und können uns einer breiten Öffentlichkeit im Fernsehen präsentieren.

… die zurückliegende Vorbereitungsphase: Wir haben vieles getestet. Von den Ergebnissen her hatten wir auch schwächere Partien dabei. Nichtsdestotrotz konnten wir auch daraus unsere Schlüsse ziehen. Wir haben dies mit der Mannschaft analysiert und sind nun bereit für den Punktspielauftakt.

… die Strategie gegen den HSV: Wir müssen die Leistungen, die wir in den vorherigen Punktspielen und auch im Training gezeigt haben, bestätigen. Trotz alledem ist es nach einer so langen Pause auch irgendwo ein Kaltstart, bei dem man nicht weiß, wo man steht. Testspielpartien sind das eine, Pflichtspiele das andere. Ich hoffe, dass wir auch die Leistungen der letzten Wochen gegen den spielstarken HSV umsetzen können. Wir müssen den Gästen am Montag die Freude am Spiel nehmen - durch aggressives Anlaufen und konsequentes Zweikampfverhalten. Zudem spielen wir zu Hause auf einem guten Platz, auf dem unsere spielerischen Qualitäten zum Tragen kommen sollen. Wichtig wird sein, sich auch Möglichkeiten herauszuarbeiten.

… die Tabellenkonstellation: Im Moment schauen wir auf unseren Gegner aus Hamburg. Natürlich ist auch klar, dass jeder auf die Tabelle blickt. Wir haben uns einen Vorsprung herausgespielt und sind in einer guten Situation. Nichtsdestotrotz werden wir unseren Fokus ganz auf die Partie am Montag richten, es geht um drei Punkte, die wir erringen wollen. Dadurch wollen wir die Tabellenkonstellation aus unserer Sicht beibehalten. Aber es wäre der falsche Weg, jetzt anzufangen zu rechnen und zu schauen, was die Konkurrenz macht.

… die personelle Situation: Unser Toptorjäger Daniel Hanslik kann nicht mitwirken und fällt aus. Da wäre das Risiko einfach zu groß. Dazu gibt es krankheitsbedingt aktuell noch einige Fragenzeichen. Somit kommt es uns entgegen, dass wir erst am Montag antreten und zwei Tage länger Zeit haben, damit die Akteure noch zurückkehren können.

Die Tageskassen N2, N3, W1 (Abholkasse), W2, W3 und W4 öffnen ab eineinhalb Stunden vor Spielanpfiff. In den Verkauf gehen Stehplatzkarten (O1) und Sitzplatzkarten (O2).

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren