13.09.2020
Akademie

Letzte Testspiele

U19 unterliegt bei Generalprobe / U17 feiert deutlichen 5:0-Heimsieg gegen Bielefeld

Der U19 ist die Generalprobe misslungen. Beim Westbundesligisten Bayer 04 Leverkusen unterlagen die Wimmer-Schützlinge am Samstag im letzten Testspiel mit 0:1 (0:0). Den Treffer des Tages markierte Michel Eickschläger per Kopf in der 80. Minute. Doch der VfL zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung und erspielte sich fünf sehr gute Möglichkeiten. So traf Timon Burmeister gleich zweimal das Gebälk. „Es war ein hochkarätiger Test, wir waren in der ersten Hälfte komplett feldüberlegen. Leverkusen wurde in der zweiten Halbzeit stärker und hatte nun ein Chancenplus auf seiner Seite. Eine dieser Möglichkeiten nutzten sie zehn Minuten vor Schluss“, erläutert VfL-Trainer Christian Wimmer, für den dieser letzte Test noch einmal viele Rückschlüsse brachte. Nun fiebern die U19-Wölfe dem Liga-Start  am 19. September (Anstoß 15 Uhr) gegen Werder Bremen entgegen, der im AOK Stadion von Statten gehen wird.

U17 dominiert zweite Hälfte ganz klar

Zur Pause im Testspiel am Sonntag gegen Arminia Bielefeld stand es 1:0 für den VfL Wolfsburg, den Treffer in der 22. Spielminute hatte Davis Boateng markiert. VfL-Coach Daniel Bauer: „Die erste Hälfte im Testspiel gegen einen ordentlichen Gegner aus der Bundesliga-West war insgesamt ausgeglichen. Doch nach dem Wechsel legten wir eine gehörige Schippe drauf, nun waren wir klar dominierend, das hat uns sehr gefallen.“ Für die Wölfe erfolgreich waren Felix Lange (44.), Felix Brunner (55.), Leon Schumann (64.) und Kofi Amoako (67.). „Wir sind bereit für den Saisonstart in der kommenden Woche, wenn wir am 19. September (13.00, Porschestadion) den 1. FC Union Berlin empfangen. Die Vorfreude ist groß“, so Bauer.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren