DO . 16. 08. 2018
U23

Leistung bestätigen

U23 empfängt am Samstag Eintracht Norderstedt.

Die U23-Jungwölfe haben am Samstag, 18. August, den FC Eintracht Norderstedt im AOK Stadion zu Gast (Anstoß um 13 Uhr) und wollen dort an die Leistung aus dem letzten Spiel gegen Lübeck anknüpfen. Beide Kontrahenten befinden sich aktuell im Tabellenmittelfeld der Regionalliga Nord. Unter der Woche hat sich die VfL-Zweitvertretung weiter Selbstvertrauen geholt, in dem sie in einem Testspiel den Oberligisten Arminia Hannover mit 4:0 schlug. Mit diesem Rückenwind soll gegen Eintracht Norderstedt nun möglichst der zweite Saisonsieg eingefahren werden, um sich tabellarisch nach oben zu arbeiten. Die Randhamburger haben momentan – wie der VfL auch – fünf Punkte auf dem Konto. Zuletzt gewann die Mannschaft von Trainer Dirk Heyne, die in dieser Saison einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt,  zu Hause mit 3:2 gegen die U23 von Holstein Kiel  und zeigte dabei eine gute Leistung.

Verletzt sind bei den Jungwölfen Omar Marmoush, Blaz Kramer, Anton Stach, Luca Horn und Adrian Goransch. Fraglich ist nach seiner Schulterverletzung aus dem Lübeck-Spiel zudem noch der Einsatz von Davide Itter.

„Serie von Heimsiegen ausbauen“

VfL-Trainer Rüdiger Ziehl: Wir treffen auf eine erfahrene Regionalliga-Mannschaft, die eingespielt ist und ihre Qualitäten im Ballbesitz hat. Dennoch haben wir mit Norderstedt in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht, daher wollen wir unsere Serie von Heimsiegen gegen sie ausbauen. Für uns gilt es, durch drei Punkte oben in der Tabelle dranzubleiben, um dann nach fünf Spieltagen von einem ordentlichen Start sprechen zu können. Wenn die Einstellung und Bereitschaft, auch defensiv zu arbeiten und dazu auch die mannschaftliche Geschlossenheit stimmen, bin ich sehr zuversichtlich.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren