Eine Porträtaufnahme von VfL-Cheftrainer Stephan Lerch.
MI . 25.  JUL . 2018
Frauen

Kontinuität an der Linie

VfL-Cheftrainer Stephan Lerch verlängert vorzeitig bis 2020.

Eine Porträtaufnahme von VfL-Cheftrainer Stephan Lerch.

Tolles Signal zum Start in die Sommervorbereitung: Der VfL Wolfsburg und Stephan Lerch, Chefcoach des Deutschen Meisters und DFB-Pokalsiegers, haben sich vorzeitig auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Lerch erhält bei den Grün-Weißen einen neuen Vertrag bis 2020. Das bisherige Arbeitspapier des Double-Trainers lief noch bis zum 30. Juni 2019. „Es liegt auf der Hand, dass wir mit Stephans Arbeit vollauf zufrieden sind. Das ihm entgegengebrachte Vertrauen hat er durch die sehr erfolgreiche Saison absolut gerechtfertigt. Die vorzeitige Verlängerung ist aber nicht nur als eine persönliche Anerkennung, sondern auch als Signal an die Mannschaft zu verstehen, dass wir den Erfolgsweg der letzten Jahre gemeinsam fortsetzen wollen“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter.

„Erheblicher Beitrag zum Erfolg“

Über die hinzugewonnene Planungssicherheit freut sich auch Dr. Tim Schumacher: „Wir denken langfristig und wollen in dieser Konstellation mit Stephan Lerch als Cheftrainer und Ralf Kellermann als Sportlichem Leiter weiter erfolgreich sein. Dass unsere Frauen als Aushängeschild für den Verein und die Stadt weit über Wolfsburg hinaus anerkannt sind, dazu hat Stephan Lerch einen erheblichen Beitrag geleistet. Es spricht für sich, dass er in seinem ersten Jahr als Cheftrainer gleich zwei Titel geholt hat. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, betont der VfL-Geschäftsführer.

Seit 2013 im Verein

Stephan Lerch, der aus Eberstadt bei Darmstadt stammt und als Nachwuchsspieler unter anderem bei Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 aktiv war, kam im Sommer 2013 zum VfL Wolfsburg und arbeitete für zwei Jahre als Cheftrainer der zweiten Frauen-Mannschaft, ehe er als Assistenztrainer das Bundesliga-Team verstärkte. „Es ist ein tolles Gefühl, dass der Verein mir erneut das Vertrauen schenkt und mir die Möglichkeit gibt, auch über das nächste Jahr hinaus ein Teil der Mannschaft zu sein“, so der 33-Jährige. „Es macht mir großen Spaß, mit jeder einzelnen Spielerin zu arbeiten und genauso mit dem Team hinter dem Team. Deshalb freue ich mich sehr auf die gemeinsame Zukunft und bin hochmotiviert, den erfolgreichen Weg mit der Mannschaft weiterzugehen.“

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren