Frauen

Keine strukturelle Verletzung

Wölfin Lena Oberdorf erleidet eine Verstauchung des rechten Kniegelenks.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit war das Bundesliga-Heimspiel der VfL-Frauen gegen den 1. FFC Turbine Potsdam (5:0) für Lena Oberdorf beendet: Die Nationalspielerin in Diensten des VfL Wolfsburg war im Kampf um den Ball ausgerutscht und verdrehte sich dabei das rechte Knie. Nach ausführlichen Untersuchungen kann die medizinische Abteilung der Wölfinnen zumindest teilweise Entwarnung geben, da keine strukturelle Verletzung festgestellt wurde. Oberdorf hat bei dem Vorfall, der zur Auswechslung in der 49. Minute führte, eine Verstauchung des rechten Kniegelenks erlitten. Fest steht, dass die 21-Jährige für das Viertelfinal-Hinspiel in der UEFA Women’s Champions League beim französischen Top-Klub Paris Saint-Germain am kommenden Mittwoch, 22. März (Anstoß um 21 Uhr/live auf DAZN), ausfallen wird. Wann Oberdorf wieder zur Verfügung stehen kann, hängt vom Heilungsverlauf ab.