03.05.2021
Frauen

Keine Punkte

Die U20-Frauen des VfL Wolfsburg unterliegen bei Borussia Bocholt mit 0:1.

In der 2. Frauen-Bundesliga Nord gab es am vergangenen Wochenende nichts Zählbares für die U20-Frauen des VfL Wolfsburg: Im Auswärtsspiel gegen Borussia Bocholt mussten die Grün-Weißen eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Den entscheidenden Treffer erzielte Vanessa Martini. Die Jungwölfinnen rangieren somit weiterhin mit sechs Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Mit dem Nachholspiel beim 1. FFC Turbine Potsdam II steht für die Wolfsburgerinnen bereits am kommenden Donnerstag, 6. Mai (Anstoß um 18 Uhr), das nächste Ligaspiel auf dem Programm. 

Gegentor nach individuellem Fehler

„Wir sind frustriert“, berichtet VfL-Trainer Steffen Beck nach dem Spiel und fügt hinzu: „Wir haben uns viel vorgenommen, aber durch individuelle Fehler bringen wir uns im Augenblick um den Lohn.“ Durch einen dieser Fehler entstand unter anderem auch das Gegentor. So nutzte Bocholt einen Fehlpass im Wolfsburger Aufbauspiel und traf durch Martini zur Führung (24.). Dazu zeigten sich die Jungwölfinnen, für die Wölfinnen-Torhüterin Friederike Abt und -Mittelfeldspielerin Lisanne Gräwe zum Einsatz kamen, in der Offensive zu ideenlos. „Wenn man nur sieben Tore schießt, dann ist es schwer, Spiele zu gewinnen“, erklärt Beck. 

Zweite Niederlage beim Aufsteiger

Im zweiten Durchgang erhöhten die Wolfsburgerinnen den Druck und drängen auf den Ausgleich. So spielten sich die Jungwölfinnen eine hundertprozentige Torchance heraus: Natasha Kowalski steckte im Strafraum durch auf Finya Seidel, die aber Borussia-Torhüterin Leonie Doege direkt anschoss (59.). Bereits im Hinspiel in Wolfsburg mussten sich die grün-weißen U20-Frauen geschlagen geben. Aus grün-weißer Sicht endete diese Partie 1:3.
 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren