08.09.2017
Frauen

„Keine Fehler zulassen“

U17 des VfL Wolfsburg möchte gegen Favorit Turbine Potsdam überraschen.

Hatte die U17 des VfL Wolfsburg am ersten Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga-Nord/Nordost mit dem 1. FC Neubrandenburg einen vermeintlich leichteren Gegner, erwartet die Mannschaft von Holger Ringe am Samstag (Anstoß um 16 Uhr) im Stadion am Elsterweg den Topfavoriten Turbine Potsdam.

„Wir haben noch nie gegen Potsdam gewonnen, das wollen wir jetzt mal ändern“, hofft U17-Trainer Holger Ringe. Damit dies gelingen kann, soll sein Team von Beginn an kompakt stehen und in der Defensive möglichst keinen Fehler zulassen. „Dann ist Potsdam eiskalt, die bestrafen einen sofort“, weiß Ringe, der besonders U15-Nationalspielerin Sophie Weidauer als gefährlichste Gäste-Spielerin ausgemacht hat. Sie erzielte letzte Woche beim 4:4 gegen Jena drei Tore. „Meine Mannschaft ist aber hoch motiviert“, freut sich Ringe. Dennoch würde der VfL-Coach im Vorfeld ein Unentschieden gegen die Turbinen unterschreiben: „Alles weitere werden wir dann im Spiel sehen. Wenn bei uns die Tagesform stimmt, ist alles möglich.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren