Der VfL Wolfsburg-Trainer Oliver Glasner lacht in die Kamera.
16.09.2020
Männer

„Keine Belastung, sondern eine Heraus­forderung“

Cheftrainer Oliver Glasner geht den Start in die Europa-League-Qualifikation positiv an.

Der VfL Wolfsburg-Trainer Oliver Glasner lacht in die Kamera.

Gerade mal sechs Wochen sind vergangen, seit die alte Europapokalspielzeit für die Wölfe zu Ende gegangen ist. Ehe sie sich von Neuem versuchen dürfen, haben sie nun erst noch etwas zu erledigen. So sind bis zum erneuten Erreichen der Europa-League-Gruppenphase noch drei einzelne K.-o.-Partien in der Qualifikation zu überstehen. Zum Start in dieses Unterfangen betritt der VfL direkt Neuland. Denn das 83. Pflichtspiel auf internationalem Parkett führt die Grün-Weißen zum ersten Mal nach Albanien. Vor der Partie am Donnerstagabend, 17. September (Anstoß um 20 Uhr), beim Vize-Meister des Landes FK Kukesi stellte sich Oliver Glasner wie üblich den Medien. In einer telefonischen Presserunde sprach der VfL-Cheftrainer kurz vor der Abreise am Mittwochvormittag über… 

… Personalien: Jerome Roussillon müssen wir nach der langen Trainingspause erst wieder fit bekommen. Er ist aber so weit okay und wird genau wie Koen Casteels mit dabei sein. Über William, Marin Pongracic und Kevin Mbabu hinaus gibt es keine neuen Ausfälle außer Omar Marmoush, der über leichte Knieschmerzen klagt und deshalb zu Hause bleibt. Außerdem müssen wir Jay Brooks ersetzen, weil er gesperrt ist.

… den Gegner FC Kukesi: Die albanische Liga ist zwar noch nicht gestartet. Aber dadurch, dass Kukesi bereits in der Qualifikation aktiv gewesen ist, haben wir den Gegner zumindest einmal über 90 Minuten sehen können. Wir treffen auf eine technisch sehr gut ausgebildete Mannschaft, wie man es kennt von Teams vom Balkan. Zumal der Trainer erst seit März im Amt ist, bleiben noch kleinere Fragezeichen. Aber insgesamt können wir ganz gut einschätzen, was uns erwartet.

… die besonderen Umstände: Wenn man im Europapokal spielen möchte, dann kann es sein, dass man auch mal in ein Risikogebiet reisen muss. Das ist momentan leider schwer zu vermeiden. Da ich das Sicherheitskonzept und die Hygieneregeln kenne, habe ich aber keine Bedenken. Wir sollten ohnehin diese Aufgabe nicht als Belastung, sondern als Herausforderung sehen. Wenn wir das so annehmen, dann sollten das Pensum der ersten Wochen auch kein Problem sein. 

… die Ausgangslage fürs Spiel: Gegen Fürstenwalde hat schon vieles sehr gut ausgesehen. Da es jetzt Schlag auf Schlag bei uns geht, ist die Analyse eher kurz ausgefallen. Aber natürlich brauchen wir eine bessere Chancenauswertung. Wir fliegen mit dem Selbstvertrauen nach Tirana, dass wir eine Runde weiterkommen können. Und wenn wir unsere Leistung auf den Platz bringen, dann werden wir das auch schaffen.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren