Martin Schmidt.
SA .  3.  FEB . 2018
Männer

„Kein Wunschkonzert“

Die Stimmen der Trainer zum 1:1 gegen Stuttgart.

Martin Schmidt.

Es war eine 1:1-Punkteteilung, mit der beide Trainer am Ende leben konnten, schließlich sei die Bundesliga „kein Wunschkonzert“, wie sowohl der neue Gästecoach Tayfun Korkut als auch VfL-Cheftrainer Martin Schmidt unisono betonten. Während Schmidt sich vor allem mit dem Offensivspiel seiner Schützlinge über weite Strecken des Spiels zufrieden zeigte, jedoch den versäumten Gelegenheiten zum 2:0 nachtrauerte, durfte sich Korkut über einen wichtigen Auswärtszähler seines Teams freuen.

Tayfun Korkut: Angesichts der Situation, in welcher die Mannschaft gesteckt hat, muss man mit der Leistung und dem Punkt zufrieden sein. Wir hatten auch die Möglichkeit, den Dreier einzufahren, aber das ist kein Wunschkonzert. Wir wissen alle, dass es ein harter Weg wird. Wir haben gegen einen guten Gegner mit sehr viel individueller Qualität gespielt und nehmen jetzt den Punkt mit. Wir haben jetzt wieder ein paar Tage Zeit, gemeinsam zu arbeiten, um uns auf das nächste Heimspiel vorzubereiten.

Martin Schmidt: Mein Fazit ist natürlich ein wenig zweigeteilt. In der ersten Halbzeit haben wir sehr viel gesehen, was wir uns während der Woche vorgenommen hatten. Wir sind in Führung gegangen, der Makel der ersten Halbzeit ist aber, dass wir es bei einigen Chancen versäumt haben, mit 2:0 in Führung zu gehen. Nach der Pause hat der Gegner gut reagiert und mehr Druck auf uns ausgeübt. Für uns ging es nicht mehr so einfach nach vorne, wir haben die nächste Linie nicht mehr gefunden. In dieser Phase gab es viele halbgefährliche Standards, von denen dann einer reingegangen ist – ein bisschen unglücklich für uns in der Entstehung. Nichtsdestotrotz kam ab da wieder eine Reaktion, wir hatten dann drei Chancen durch Dida, Yunus und Josh. Unterm Strich bin ich mit der Teamleistung zufrieden. Wir haben das, was wir offensiv zeigen wollten, zeigen können – außer in dieser 25-minütigen Phase, in der Stuttgart das wirklich sehr gut gemacht hat. Die Bundesliga ist eben kein Wunschkonzert. Für mich sieht die Rechnung so aus: Vier Punkte aus zwei Spielen ist okay. Jetzt stellen und richten wir uns wieder auf, analysieren das Ganze und freuen uns auf den Pokal-Fight auf Schalke.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren