Die U23 des VfL Wolfsburg jubelt.
08.12.2019
Akademie

Kantersieg zum Jahresabschluss

U23-Wölfe bezwingen Zweitvertretung von Werder Bremen deutlich mit 5:0.

Die U23 des VfL Wolfsburg jubelt.

Siebter Sieg in Serie: Die U23 des VfL Wolfsburg hat mit einem weiteren Erfolgserlebnis ihr Fußballjahr 2019 beendet. Gegen die Zweitvertretung vom SV Werder Bremen setzte sich das Team von Trainer Rüdiger Ziehl vor 275 Zuschauern im AOK Stadion durch einen Doppelpack von Omar Marmoush (24. Minute, 69.) sowie Treffern von Jannis Heuer (41.), Julian Justvan (47.) und Mamoudou Karamoko (86.) mit 5:0 (2:0) durch. Weil die Partie des ärgsten Verfolgers aus Lübeck ausfiel, baute der VfL den Abstand auf Rang zwei auf nun zehn Punkte aus und ist auch bei zwei Siegen des VfB in den noch in diesem Jahr ausstehenden Nachholspielen nicht von der Spitzenposition zu verdrängen. Das nächste Liga-Spiel der Grün-Weißen muss im Übrigen ein wenig auf sich warten lassen. Erst am 23. Februar (Anstoß um 14 Uhr) geht es für die Ziehl-Elf beim FC Eintracht Norderstedt weiter

Eiskalter Marmoush

Im letzten Spiel des Jahres waren die Jungwölfe sofort bemüht, das Geschehen an sich zu reißen. Zielstrebiger im Torabschluss zeigten sich zunächst allerdings die Gäste aus Bremen, die bereits in der dritten Minute eine große Möglichkeit durch Luc Ihorst ausließen. Nachdem auch Malte Karbstein nach einem Werder-Standard eine Direktabnahme neben das Tor setzte (19.), gingen plötzlich die Wolfsburger in Führung. Marmoush drehte sich nach einer Hereingabe von Luca Horn um die eigene Achse und versenkte aus wenigen Metern eiskalt zum 1:0 (24.). Bremen versuchte anschließend, schnell zum Ausgleich zu kommen. Da aber weder Ihorst noch Julian Rieckmann ihre Chancen nutzten (33., 37.), war im Gegenzug erneut der VfL zur Stelle. Heuer versenkte erst eine Rizzi-Flanke zum 2:0 (41.), musste dann jedoch genauso wie Kebba Badjie nach einem Zusammenprall wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff verletzungsbedingt ausgewechselt werden (45.+1).

Die U23-Spieler Justvan und Marmoush im Kampf um den Ballbesitz.

Justvan erst treffsicher, dann nachlässig

Der zweite Durchgang startete ähnlich wie die ersten 45 Minuten. Wieder ließ Werder zunächst eine Gelegenheit liegen (Rieckmann, 46.), dann netzte Justvan mit einem Schlenzer zum 3:0 (47.) und sorgte damit frühzeitig für eine Vorentscheidung. Kurz darauf hätte Justvan nach starker Karamoko-Vorbereitung seinen zweiten Treffer nachlegen müssen, aus wenigen Metern setzte er das Leder jedoch völlig freistehend über das Bremer Tor (53.). Besser machte es Marmoush in der 69. Minute, als er zentral aus rund 18 Metern per trockenem Schuss seinen Doppelpack schnürte (69.). Vier Minuten vor dem Schlusspfiff sorgte dann Karamoko mit seinem Treffer für den 5:0-Endstand.

„Zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht“

VfL-Trainer Rüdiger Ziehl: Wenn man mit 5:0 gegen eine gute Bremer Mannschaft gewinnt, dann ist das sehr, sehr gut. In den ersten 20 Minuten hatten wir noch Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten. Danach wurde es allerdings besser, weil wir deutlich griffiger waren und mehr investiert haben. Außerdem hatten wir dann die nötige Ruhe im Ballbesitz und haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Der Schlüsselmoment des Spiels war kurz nach der Pause: Wenn Bremen trifft, wird es richtig eng. So haben wir aber direkt das 3:0 gemacht und können letztlich sogar noch mehr als die fünf erzielten Tore machen. 

VfL Wolfsburg U23: Kasten – Heuer (45.+1 Edwards), Rizzi, Siersleben – Itter (79. Hamadi), Stach, Möker, Horn – Justvan (70. May) – Marmoush, Karamoko

SV Werder Bremen U23: Plogmann – Straudi, Becker, Karbstein, Poznanski – Gruev (72. Rorig), Rieckmann – Philipp, Pudic (66. Manneh), Badjie (45.+1 MC Mensah Quarshie) – Ihorst

Tore: 1:0 Marmoush (24.), 2:0 Heuer (41.), 3:0 Justvan (47.), 4:0 Marmoush (69.), 5:0 Karamoko (86.)

Gelbe Karte: - / Karbstein

Schiedsrichter: Daniel Fleddermann (Nordhorn)

Zuschauer: 275 am Sonntagnachmittag im AOK Stadion

Funktionen

Teilen

 
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren