Ole Pohlmann während eines Heimspiels der U19.
DO . 18. 10. 2018
Akademie

Jungwölfe auswärts gefordert

U19 gastiert beim FC St. Pauli / U17 spielt Niedersachsenderby in Hannover.

Ole Pohlmann während eines Heimspiels der U19.

Für die A- und B-Junioren stehen am kommenden Wochenende Auswärtsspiele in ihren Bundesliga-Staffeln auf dem Programm. Die U19 gastiert am Samstag, 20. Oktober, beim FC St. Pauli (Anstoß 13 Uhr, Sportanlage Königskinderweg). Die U17 reist in die niedersächsische Landeshauptstadt und trifft am Samstag ab 11 Uhr auf die B-Junioren von Hannover 96 (Spielort Akademie Clausewitzstraße).

A-Junioren wollen gute Ausgangslage nutzen

Der Tabellendritte der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost aus Wolfsburg trifft auf das Überraschungsteam der Saison, den zweitplatzierten FC St. Pauli. Die Hamburger haben aktuell zwei Punkte mehr auf dem Konto als die U19-Wölfe und genau wie der VfL erst einmal verloren. Das bedeutet, es ist eine Herausforderung, die auf das Team von Coach Thomas Reis wartet. Aber auch der VfL verfügt über genügend Selbstvertrauen und will die gute Ausgangslage nutzen. „Es wird dennoch eine schwere und spannende Aufgabe, da St. Pauli dieses Jahr eine sehr gute Runde spielt, mannschaftlich sehr geschlossen agiert und über ein sehr gutes Umschaltspiel in die Offensive verfügt“, weiß der VfL-Trainer. „Wichtig wird für uns sein, dass wir in jeder Situation eine gute Ordnung und ein gutes Positionsspiel – auch in Ballbesitz – haben. Wir wollen unsere Stärken in der Offensive ausspielen und so auch erfolgreich aus Hamburg zurückkehren.“

Personell muss Reis auf einigen Positionen umstellen. Der Einsatz von Dominik Marx und John Yeboah Zamora ist unsicher. Definitiv ausfallen werden bei den Wölfen Amir Abdijanovic, Robin Kölle, Nico Mai, Luis Saul, Sebastian Mellack, Fynn Kleeschätzky und Lukas Denecke.

U19-Spiel live auf DFB-TV

Die Partie in Hamburg wird am Samstag live auf DFB-TV sowie auf YouTube gezeigt.

U17: Drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze

Mit drei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze geht die U17 am Samstag in die Partie bei Hannover 96 hinein. Der Gegner befindet sich weiter unten im Klassement und konnte bislang erst acht Punkte verbuchen. Dennoch wird dies für die U17-Jungwölfe keine leichte Aufgabe, auch weil Derbys stets ihren eigenen Charakter besitzen. Der VfL will aber seine Serie weiter ausbauen, denn seit Saisonbeginn ist die Mannschaft von Trainer Steffen Brauer ohne Niederlage – als einziges Team der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Hannover 96 hingegen hat bisher fünf Niederlagen hinnehmen müssen, war zweimal siegreich und spielte zweimal Unentschieden. Doch das spielt am Samstag sicherlich nur eine untergeordnete Rolle.

„Wir freuen uns auf das Niedersachsenderby in Hannover und hoffen, dass einige freie Tage in den Ferien Kräfte freigesetzt haben, die wir in einem engen und umkämpften Spiel benötigen werden“, so der VfL-Coach, dem bis auf Tobias Kühne, Niko Vukancic, Matteo Hecker und Batuhan Evren alle Akteure zur Verfügung stehen.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren