Dr. Tim Schumacher mit den Offiziellen und den Gewinnern des VfL-Schulschreibwettbewerbs.
15.06.2018
Bildung

Junge Schreibtalente ausgezeichnet

Dudenverlag und VfL Wolfsburg prämieren die besten jungen Autoren des VfL-Schulschreibwettbewerbs.

Dr. Tim Schumacher mit den Offiziellen und den Gewinnern des VfL-Schulschreibwettbewerbs.

Großer Andrang in der Volkswagen Arena: Der VfL Wolfsburg veranstaltete am Freitag die Preisverleihung des VfL-Schulschreibwettbewerbs. Ab 10 Uhr luden die Wölfe in den Raum „Meisterschaft“, wo die Sieger durch den VfL Wolfsburg und seinen Kooperationspartner Dudenverlag gekürt wurden. Insgesamt mehr als tausend Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen drei bis neun hatten sich am Wettbewerb mit eigens geschriebenen Texten aus u.a. den Kategorien Gedicht, Bericht, Kurzgeschichte und Kommentar beteiligt. 400 Nachwuchsautoren kamen nun zusammen, um bei der von Sky-Moderator Oliver Seidler moderierten Veranstaltung in der Heimspielstätte der Wölfe ihre Preise entgegenzunehmen.

„Viele kreative Ideen“

Auch VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher und Christopher Bünte, Marketing-Manager des Dudenverlags, waren zu Gast, um die besten Texte der Nachwuchsjournalisten aus Nah und Fern zu prämieren. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Schüler heute in die Volkswagen Arena gekommen sind“, zeigte sich Schumacher ob des großen Andrangs begeistert und ergänzte: „Ich habe einige der Texte selbst gelesen und bin total begeistert davon, wie viele kreative Ideen auch in diesem Jahr wieder entstanden sind. Für uns als VfL Wolfsburg ist es wichtig, dass wir sehr eng mit den Schulen kooperieren. Es ist uns allen klar, dass es in der Schule und in der Entwicklung von jungen Menschen nicht nur um Fußball gehen kann, sondern dass auch Themen wie Bildung und gesunde Ernährung wichtig sind. Da haben wir als VfL Wolfsburg eine besondere gesellschaftliche Verantwortung.“

Kulisse beim VfL-Schreibwettbewerb.

„Fruchtbarer Austausch“

Bereits zum dritten Mal kürt der VfL die besten jungen Schreiberinnen und Schreiber. Dabei konnten Schüler aller Grund- sowie weiterführenden Schulen der Klassen fünf bis neun ihr Können und ihre Kreativität unter Beweis stellen. „Ich hatte viele Favoriten in allen Altersklassen. Ein Schüler hat sich beispielsweise mit dem schwierigen Thema der Kommerzialisierung im Fußball auseinandergesetzt und hat diesen auch sehr eindrucksvoll auf der Bühne vorgetragen. Das fand ich ganz besonders toll“, so Bünte, der auch die Zusammenarbeit mit dem VfL Wolfsburg ausdrücklich lobte: „Bereits seit drei Jahren besteht die Kooperation des Dudenverlags und des VfL. Es war immer ein sehr fruchtbarer Austausch, in dem wir stets ein engagiertes Miteinander erleben. Sprache und Fußball verbinden Menschen und diese Leidenschaft teilen wir mit den Wölfen.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren