03.01.2019
Männer

Intensive Tage stehen an

Tag 1 im Trainingslager: Der VfL Wolfsburg und Jakub Blaszczykowski lösen Vertrag auf.

Lediglich zehn freie Tage hatten die Wölfe nach dem Hinrunden-Finale beim FC Augsburg zur Verfügung. Denn bereits am Donnerstag, 3. Januar, machte sich der Wölfe-Tross auf den Weg ins portugiesische Almancil, um sich bis zum 12. Januar auf die anstehenden Aufgaben der Rückrunde vorzubereiten. Am Morgen in Braunschweig abgeflogen, landeten die Grün-Weißen, samt 20 Fans an Bord des Mannschaftsfliegers am Mittag an der Algarve. „Es ist gut, dass die Spieler zehn Tage Zeit hatten, den Kopf einmal abzuschalten. Dadurch, dass die Zeit nicht so lang war verlieren die Spieler auch körperlich nicht so viel. Darüber hinaus hatten sie auch ihre Aufgaben für diese Tage bekommen. Seit heute Morgen gilt es aber Volldampf zu zeigen, im Kopf und auf dem Spielfeld“, so Wölfe-Chefcoach Bruno Labbadia nach der Ankunft in Portugal.

„An Stellschrauben drehen“

Die Grün-Weißen, die die Hinrunde durch einen Schlussspurt mit 16 Punkten aus den letzten sechs Spielen auf dem fünften Tabellenrang abgeschlossen haben, starteten das Training auf der iberischen Halbinsel mit einer Einheit, bei der eindeutig der Ball im Fokus stand. Bei verschiedenen Übungen wurden Abläufe, der Ballbesitz und das Passspiel trainiert. Labbadia: „Es erwarten uns intensive neun Tage. Denn es ist die letzte Möglichkeit vor der Rückrunde, dem Team noch einmal Inhalte zu vermitteln ohne Rücksicht auf kommende Spiele nehmen zu müssen. Wir werden an einigen Dingen arbeiten, die wir festigen wollen und auch noch an Stellschrauben drehen, die wir während der Saison schwieriger angehen können.“

Angenehme Temperaturen und mediterranes Flair

Umgeben von wilden Kiefern trainierten die Wölfe bei angenehmen 15 Grad auf dem nagelneuen Rasen der Sportanlage „The CAMPUS“. „Wir haben gute Bedingungen in Portugal. Auch der Wetterbericht für die nächsten Tage stimmt mich positiv. Wenn es denn wirklich so kommt, haben wir mit diesem Trainingslager die richtige Wahl getroffen.“ Davon können sich in den nächsten Tagen auch noch mehr Anhänger des VfL überzeugen. Denn in diesen werden, inklusiver derer die bereits mit der Mannschaft angereist sind, über 50 Wölfe-Fans erwartet.

Vertrag mit Blaszczykowski aufgelöst

Die Reise nach Portugal nicht angetreten haben Ignacio Camacho, Paul Seguin und Jakub Blaszczykowski. Während Camacho weiterhin nach seiner Verletzung individuell an seinem Comeback arbeitet, prüft Seguin diverse Optionen für einen Wechsel. Der Vertrag mit Jakub Blaszczykowski hingegen wurde im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 33-Jährige sucht derzeit in seiner polnischen Heimat einen neuen Verein.

Bildergalerie: Tag 1 in Almancil

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren